Slide Fotografie. Reise. Outdoor. Landschaftspark Duisburg, 11. + 12. Juni 2022

Station Shoot

Gastbeitrag von Vitali Brikmann

Dies ist ein Auszug aus "Portraits on Location", erschienen im Rheinwerk Verlag. Weitere Informationen zu Buch und Autor findest du unter diesem Beitrag.

Vitali Brikmann, Portraits on Location
© Vitali Brikmann (alle Bilder in diesem Beitrag)

Beim Station Shoot stellst du dir immer wieder aufs Neue die Frage, wo du in der Nähe spannende Bilder schießen könntest.

Bild oben: Hier etwa bildete der alte Zug in einem dunklen Blau-Grauton als Hintergrund einen schönen Kontrast zu der hellen Kleidung und den blonden Haaren des Models.     85 mm | ƒ2,8 | 1/800 s | ISO 200

Bild links: Mit einem kleinen Handreflektor konnte Vitali Brikmann dabei die Augen des Models noch mehr zum Leuchten bringen.

Bild rechts: Später ergaben dann eine neue Station, ein neues Outfit und eine kürzere Brennweite direkt einen anderen Bildlook.     50 mm | ƒ2,2 | 1/2000 s | ISO 100

Station Shoot

/ / P+A-Blog
Vitali Brikmann, Portraits on Location

Bei einem Station Shoot steigst du mit deinem Model in den Bus oder die S-Bahn, um dir an jeder Station immer wieder aufs Neue die Frage zu stellen, wo du in der Nähe spannende Bilder schießen könntest. So lernst du nicht nur deine eigene Stadt besser kennen, sondern schulst auch dein Auge für interessante Locations.

Augen offen halten

Als ich vor einiger Zeit morgens mit der S-Bahn wie an jedem anderen Tag zur Agentur fuhr, kam mir eine Idee. Während ich nach draußen schaute – statt wie üblich auf mein Smartphone –, sah ich fast an jeder S-Bahn-Haltestelle, an der wir hielten, coole Locations, an denen man Fotos machen könnte. Was wäre, wenn ich mit einem Model mit der S-Bahn von einer Station bis zu nächsten fahren würde, wir an jeder Station aussteigen und im Umkreis von ca. 100 Metern schauen, wo wir schöne Bilder machen können? Und somit war die Idee für »Station Shoot« geboren, ein eigenes Format auf meinem YouTube-Kanal. Zweimal bin ich bereits mit einem Model losgezogen und habe an vielen Station Halt gemacht, um nach spannenden Locations Ausschau zu halten. Wenn du auf der Suche nach neuen Locations und Ideen bist, kann ich dir ein solches Shooting sehr ans Herz legen.

Gutes Training

Vitali Brikmann, Portraits on Location

Ich bin schon so oft an dieser Location vorbeigelaufen. Erst dadurch, dass ich an der Station gezwungen war, einen spannenden Spot zu finden, habe ich meine Umgebung mit einem ganz anderen Fokus abgesucht. 28 mm | ƒ2,8 | 1/125 s | ISO 100

Ein Station Shoot ist eine super Übung, wenn es darum geht, spontan auf verschiedene Situationen und Locations zu reagieren. Zudem schulst du dein Auge für passende Hintergründe und Lichtsituationen. Kreativität entsteht oft durch Einschränkungen. Wenn du zum Beispiel im Umkreis von 100 Metern auf den ersten Blick nichts Passendes findest, bist du gezwungen, anders zu denken, deine Komfortzone zu verlassen und vielleicht mal Bilder zu machen, die du sonst nie machen würdest. Bringe aber niemals dich oder das Model in Gefahr. Der Spaß sollte immer im Vordergrund stehen.

Locations und Licht

Vitali Brikmann, Portraits on Location

Manchmal ist es auch einfach nur das Licht, das mir an einer Location gut gefällt – unabhängig davon, wie der Hintergrund aussieht. 35 mm | ƒ1,8 | 1/8000 s | ISO 100

Da du die Locationsuche auf einen Umkreis von 100 Metern um die Station beschränkt hast, wirst du dich schneller für eine Location entscheiden können. Mir persönlich hilft es, eine Location zu suchen, die farblich zum Outfit des Models passt. Daher rate ich, ein schlichtes Outfit zu wählen, damit du unterwegs einfach viel mehr Spielraum hast, was die Wahl der Location betrifft. Auch ist es sehr wichtig, dass an der Location nicht zu viel Verkehr herrscht, sowohl durch Autos als auch durch Menschen.

Vitali Brikmann, Portraits on Location

Auch ein Spielplatz kann eine geeignete Location sein. 50 mm | ƒ1,8 | 1/1600 s | ISO 100

Und natürlich sollte an der Location ausreichend Licht vorhanden sein. In der Mittagssonne kannst du es dir leichter machen, indem du dir ein schattiges Plätzchen suchst, an dem gleichmäßiges Licht herrscht. Wenn du mal wirklich keine geeignete Location finden solltest, ärgere dich nicht. Diese Herangehensweise soll nur dabei helfen, deine Kreativität zu fördern. Es ist auch völlig okay, wenn du ehrlich zum Model bist und ihr gemeinsam entscheidet, einfach zur nächsten Location zu fahren.

Brennweiten

Vitali Brikmann, Portraits on Location

Das Garagentor eines Mehrfamilienhauses mit der Beleuchtung im Hintergrund unterstützt das Outfit des Models farblich sehr gut. 28 mm | ƒ2,8 | 1/250 s | ISO 800

Es kann sich lohnen, an jeder Station mit einer anderen Brennweite zu fotografieren. Nimm dir daher am besten mehrere Festbrennweiten mit, beispielsweise 35 mm, 50 mm und 85 mm. Diese Objektive kannst du dann alle drei bis vier Stationen wechseln, um dich immer wieder aufs Neue zu fordern und anders durch den Sucher zu schauen. Auch wenn du an der einen oder anderen Location überlegst, das Objektiv zu wechseln, weil du es dir dann leichter machen könntest, solltest du versuchen, dich darauf einzulassen, das Beste aus der aktuell verwendeten Brennweite herauszuholen. Beschränkung schafft Kreativität. Auch ein Zoomobjektiv eignet sich dafür. Damit bist du sehr flexibel, aber auch oft in Versuchung, alle Bilder mit deiner Lieblingsbrennweite zu schießen.

Checkliste

  • Wenn du keine S-Bahn in deiner Stadt hast, kannst du auch den Bus nehmen.
  • Bitte das Model, schlichte Kleidung anzuziehen, damit ihr beide es an den Locations leichter habt. Denn ein schlichtes Outfit mit wenig Farben passt zu vielen Locations ganz gut.
  • Vergesst nicht, eure Bus- und/oder Bahntickets zu entwerten und gegebenenfalls neue zu kaufen.
  • Falls ihr absolut nichts findet, fahrt entweder zur nächsten Station oder erhöht den Radius.
  • Falls ihr im Besitz mehrerer Festbrennweiten seid, könnt ihr diese alle zwei bis drei Stationen wechseln.
Mit Deinem Klick auf einen dieser Social Media Buttons willigst Du darin ein, dass Deine Daten gemäß der Datenschutzerklärung an die Anbieter dieser sozialen Netzwerke übermittelt und dort Deinem Account zugeordnet werden.

Portraits on Location

Überall und jederzeit professionelle Fotos machen

Rheinwerk Verlag, 221 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8362-7669-6, 29,90 Euro

Gute Porträts an jedem Ort, zu jeder Zeit, bei jedem Wetter – wie das geht, erfährst du in diesem Buch! Schule deinen Blick für das Licht, die Farben und interessante Perspektiven, und mache auch unscheinbare Locations zum perfekten Fotospot. Dafür brauchst du nur ein Model, eine Kamera und etwas Zeit. Anhand von zahlreichen Shootings zeigt dir Vitali Brikmann, wie mit wenig Aufwand beeindruckende Fotos gelingen!

Das Buch kannst du unter anderem hier bestellen.

Vitali Brikmann

fotografiert und filmt Hochzeiten, Events und Reportagen. Seine große Leidenschaft gilt der Porträtfotografie.

Auf YouTube und Instagram können Fotobegeisterte ihm bei seinen Shootings über die Schulter schauen und erhalten Tipps für gelungene Aufnahmen mit einfachen Mitteln. Über 20.000 Fans folgen ihm auf seinen Social-Media-Kanälen. In seinem beliebten Foto-Podcast spricht er ehrlich und authentisch über die Selbstständigkeit im Bereich Foto & Video und motiviert seine Hörer, am Ball zu bleiben. Sein Motto: „Vergiss nie, warum du fotografierst!“.

Bild: Chiara Meyer-Nordhorn

OBEN