Das Bühnenprogramm

Auf unseren beiden Bühnen entführten euch 2018 unsere Referenten in fremde Länder, gaben Tipps und Anregungen zur Fotografie und präsentierten neue Trends und Produkte. Das für Messebesucher mit Ausnahme der Multivisionsshow am Samstagabend kostenfrei zugängliche Vortragsprogramm wurde präsentiert von unserem Partner Tamron.

Wähle Tag und Bühne aus. Klicke dann auf die Titel der Vorträge, um weitere Informationen einzusehen.

In diesem Vortrag gibt euch Olaf Schieche (ZOLAQ) ein paar Tipps und Tricks zum Thema Lightpainting. Er erklärt, was es zu beachten gilt und auch, welche Haushaltsgegenstände sich als Lightpainting-Werkzeug zweckentfremden lassen.

mit Nora Saar, Utah Office of Tourism Germany

Utah liegt im Südwesten der USA und der US-Staat macht es Foto-Liebhabern wahrhaft schwer, ein schlechtes Bild zu schießen. Denn Utah beheimatet zahlreiche Naturwunder wie die Mighty 5, Utahs fünf Nationalparks, die mit Zion, Arches, Bryce Canyon, Canyonlands und Capitol Reef einige der spektakulärsten Landschaften der Erde umfassen. 43 State Parks, sieben nationale Monumente, darunter das einzigartige Monument Valley sowie 14 Skigebiete in den Ausläufern der Rocky Mountains begeistern Outdoor-Enthusiasten und (Hobby-)Fotografen gleichermaßen.

Was es alles in Utah zu entdecken, erleben und zu fotografieren gibt, zeigen wir euch in diesem Vortrag!

mit Travel Texas

Wilder Westen, Cowboys & Pioniergeist! Jeder kennt ihn, den Mythos von Texas. Mit seinen Sandstränden am Golf von Mexiko, den mächtigen Tälern des Rio Grande, den Wüstenregionen und Sumpflandschaften, den endlosen Prärien und trendigen Metropolen ist Texas jedoch weit mehr als das. Ursprünglichkeit trifft auf Moderne – Willkommen im „Lone Star State“!

Langisjór 2017 (c) Martin Hülle

Bild: Martin Hülle

mit Martin Hülle / FUJIFILM X-Photographer

Martin Hülle ist einer der erfahrensten Nordlandreisenden und –fotografen Deutschlands. Seit über 25 Jahren durchstreift er Berglandschaften und Gletscherwelten im Sommer wie im Winter. Ob zu Fuß oder auf Skiern hat er auf unzähligen Touren bereits tausende Kilometer in diesen atemberaubenden Gegenden zurückgelegt. Das Nordlandfieber und der Arktis-Bazillus sind alte Bekannte, die er sicherlich nie mehr los wird.

Im Sommer 2017 erschien sein erster Bildband Mein Norden – eine Liebeserklärung an raue Landschaften, karge Regionen und eine intensive Art des Unterwegsseins. Elf Reisen hatte er dafür unternommen, war vier Jahre lang immer wieder aufgebrochen. Zu allen Jahreszeiten hinein ins Abenteuer. Allein, mit Freunden und der Familie. Wanderungen und Skitouren dokumentiert in Bildern, die Emotionen transportieren und von Erlebnissen erzählen.

Darüber hinaus ist Martin Hülle Mitautor des Buches FUJIFILM X-PHOTOGRAPHERS – Vom Fotografieren mit dem Fujifilm X-System. Ein Werk, in dem er gemeinsam mit fünf weiteren Berufsfotografen ganz unterschiedlicher Genres von der Arbeit mit der FUJI erzählt.

In seinem Vortrag zeigt er Impressionen seiner oft abenteuerlichen Reisen nach Skandinavien, Island, Schottland, Grönland und Svalbard, und er berichtet von seinem ganz eigenen Fotografiestil der „Landschaftsreportage“, bei der er die berauschenden Landschaften unter vielfach widrigsten Umständen einfängt.

mit Otfried Schöttle / WORLD INSIGHT

Kolumbien gehört als Reiseziel ohne Frage zu den Geheimtipps Südamerikas. Wir treffen interessante Typen, wie zum Beispiel „Tarzan“ in Kolumbiens „Kaffeezone“, entdecken die Perle der Karibik, das kolonial geprägte Cartagena, und trekken auf den Spuren von „Indiana Jones“ zur sagenumwobenen „verlorenen Stadt“ (ciudad perdida) der Tayrona-Indianer.

mit Martin Müllner / Foto Koch & Olympus

„Die beste Kamera ist gerade die, die man dabei hat“.
Eliott Erwitt

Nimm die Gelegenheit war, vom Profi Tipps & Tricks für die Reisefotografie, mit dem Schwerpunkt Landschaften, zu erhalten!

Martin Müllner erläutert anhand von Aufnahmen, wo schnell und einfach bezaubernde und eindrucksvolle Bilder entstehen können. Besonders in der Landschaftsfotografie nimmt man teilweise weite Wege für das gewünschte Motiv auf sich. Die kompakten und vielseitigen OM-D Kameras bieten hierbei für jede Aufnahmesituation die richtige Ausgangslage.

Mit diesem Vortrag wollen Martin Müllner, Foto Koch und Olympus Ideen für ansprechende Reise- und Landschaftsfotografie vermitteln und dich inspirieren. Außerdem erfährst du etwas über Bildgestaltungsmöglichkeiten mit dem OM-D Systems und die umfangreiche M. Zuiko Objektivpalette.

mit Jürgen L. E. Janßen / Take Off Reisen

Lass dich inspirieren von schier unendlichen, naturbelassenen Landschaften und menschenleeren Weiten. Patagonien ist ungezähmte Natur. Im Norden schneebedeckte Vulkane und große Seen, im Westen zerfaserte Fjorde und die grünen, kalten Urwälder der Anden, im Osten Pampa soweit das Auge reicht, im Süden krachende Gletschern und Felsspitzen, die über 3000 Meter hoch vor blauen Lagunen senkrecht in den Himmel ragen. Davor grasen Guanakos und über ihnen kreisen Kondore.

Unterwegs auf der Panamericana und der legendären Ruta 40 hier im südlichen Südamerika bis dahin, wo alle Straßen des Kontinents enden, gleichsam am Ende der Welt.

INSIGHT Myanmar (c) World INSIGHT

mit Otfried Schöttle / WORLD INSIGHT

Pilgere um die berühmte Shwedagon-Pagode, erklimme den „Goldenen Felsen“, entdecken Bagan von oben, erlebe traumhafte Augenblicke auf dem Inle-See, lerne Freiheitskämpfer kennen und schmunzle über 18-spurige Autobahnen in Myanmars neuer Hauptstadt Nawpiday.

Bild: Norbert Rosing

mit Norbert Rosing / Polarkreuzfahrten Fietz

Norbert Rosing gilt als der Arktis- und Eisbärenkenner Deutschlands schlechthin. Auf über hundert Reisen durchquerte er die kanadische Arktis, Grönland und Spitzbergen, um die Faszination dieses Lebensraums zu fotografieren. Churchill/Manitoba, die „Hauptstadt der Eisbären“, wurde für ihn zur zweiten Heimat. Zu allen Jahreszeiten dokumentierte er hier das Leben der Eisbären.

Seine faszinierenden Arktis-Bilder zeigt er euch in diesem Vortrag.  Viele davon gingen schon um die ganze Welt: der Eisbär, der mit dem Reifen spielt. Der Eisbär, der sich mit den Schlittenhunden anfreundet und mit ihnen spielt, Eisbären die in Häuser einbrechen.

Norbert Rosing ist UN-Dekade-Botschafter-für-die-Artenvielfalt. Jüngst ist sein neuestes Buch „Wildnis“ erschienen, das sich Landschafts- und Tieraufnahmen in schwarz/weiß widmet.

 

Bild: Kreativstudio Pavel Kaplun

mit Pavel Kaplun und Miho Birimisa

Pavel und Miho nehmen euch mit auf eine spannende Reise durch den zweitgrößten US-Bundesstaat. Euch erwarten epische Bilder, kulturelle Eindrücke und interessante Hintergrundinformationen aus Texas. Die beliebten YouTuber und Fotokünstler treten dabei mit dem Anspruch an, dass ihr während der
Show das Gefühl entwickelt, selbst bei dieser Reise dabei gewesen zu sein.

kostenpflichtige Zusatzveranstaltung nach Messeschluss - Tickets sind hier erhältlich.

 

Bernd Ritschel

mit Bernd Ritschel / FUJIFILM

Einsame Berge, lange Klettersteige, spektakuläre Hochtouren, bizarre Eishöhlen: Bernd Ritschel erzählt in seinem neuen Vortrag von intensiven Erfahrungen und Erlebnissen, die er im Laufe der letzten Jahre als Bergsteiger und Bergfotograf hatte.

Gerade beim hochalpinen Bergsteigen und Klettern zählt für ihn jedes Gramm. Seile, Steigeisen, Bekleidung, aber auch Verpflegung und Getränke machen den Rucksack schwer. Akribisch versucht Bernd Ritschel auf solchen Touren das Foto-Equipment auf ein sinnvolles Minimum zu reduzieren und dieses optimal einzusetzen.

Auch deshalb geht es ganz aktuell in diesem Vortrag um modernste Technik, nämlich um die neuen, spiegellosen Systemkameras von FUJIFILM. An der Entwicklung einiger Kameras hat er selbst mitgewirkt. Für Bernd Ritschel hat damit eine neue fotografische Epoche begonnen.

Fotografie und Bergsteigen verschmelzen in diesem Vortrag zu humorvollen, spannenden, aber auch sehr emotionalen Geschichten.

DOLOMITEN, © Horst Neuendorf

mit Horst Neuendorf / DAV Sektion Duisburg

Tageswanderungen in  "die bleichen Berge" auf aussichtsreichen Wegen zu Hütten und Gipfeln. Diese Berge empfand Luis Trenker immer nur farbig leuchtend, auch düster drohend im schattigen Graublau, glühend bei Sonnenuntergängen, aber nie als "Bleiche Berge". Wir schließen uns Luis Trenker an und empfinden es in den Bildern genauso. Die Wanderungen kann man auch gut mit Hüttenübernachtungen kombinieren, und so in den Wolkenhäusern, aus einer anderen Perspektive, die Sonne über den Bergen unter und aufgehen sehen.

mit Jürgen L. E. Janßen / Take Off Reisen

Die großen Pyramiden der Maya in den Urwäldern Zentralamerikas ragen wie Türme hoch über das Dach des Regenwaldes hinaus, als ob sie die unberührte Natur bewachen sollten. Vor mehr als 3000 Jahren entwickelte sich hier eine Zivilisation, die in mehr als 80 Stadtstaaten lebte und deren Kenntnis von Mathematik und Astronomie zu ihrer Zeit unerreicht war. Abrupt endete diese Hochkultur um das Jahr 900 unserer Zeit. Die Städte wurden verlassen und liegen heute überwuchert im Dschungel. Noch längst ist nicht alles entdeckt. Erst vor Kurzem wurde eine bisher unbekannte Stadt im Dschungel von Guatemala gesichtet, die vor über 1000 Jahren mehr als eine Million Einwohner hatte.

Der Vortrag bebildert eine ganz spezielle Reise durch Zentralamerika. Neben den im Regenwald versunkenen Pyramiden der alten Maya zeigt Jürgen L. E. Janßen, wie pittoresk und bunt die Märkte der heutigen Maya im Hochland der Seen und Vulkane sind.

Abstecher führen nach El Salvador und Honduras. Das kleine Land Belize hat als ideale und schöne Ergänzung einer Reise nach Zentralamerika karibische Traumstrände und auch jede Menge unberührten tropischen Urwald. Belize ist das Vorzeigeland in Bezug auf Ökologie und Öko-Tourismus.

mit Sarah Harwardt, Utah Office of Tourism Germany

Utah liegt im Südwesten der USA und der US-Staat macht es Foto-Liebhabern wahrhaft schwer, ein schlechtes Bild zu schießen. Denn Utah beheimatet zahlreiche Naturwunder wie die Mighty 5, Utahs fünf Nationalparks, die mit Zion, Arches, Bryce Canyon, Canyonlands und Capitol Reef einige der spektakulärsten Landschaften der Erde umfassen. 43 State Parks, sieben nationale Monumente, darunter das einzigartige Monument Valley sowie 14 Skigebiete in den Ausläufern der Rocky Mountains begeistern Outdoor-Enthusiasten und (Hobby-)Fotografen gleichermaßen.

Was es alles in Utah zu entdecken, erleben und zu fotografieren gibt, zeigen wir euch in diesem Vortrag!

Foto folgt

mit Travel Texas

Wilder Westen, Cowboys & Pioniergeist! Jeder kennt ihn, den Mythos von Texas. Mit seinen Sandstränden am Golf von Mexiko, den mächtigen Tälern des Rio Grande, den Wüstenregionen und Sumpflandschaften, den endlosen Prärien und trendigen Metropolen ist Texas jedoch weit mehr als das. Ursprünglichkeit trifft auf Moderne – Willkommen im „Lone Star State“!

Ray Demski

mit Ray Demski / Nikon

Das neue Fotoprojekt des europäischen Nikon-Ambassadors Ray Demski widmet sich Bukom, einem kleinen Vorort von Ghanas Hauptstadt Accra, der einige der besten Boxer der Welt hervorgebracht hat. Mit der D850 ist Ray Demski tief in diese Kultur eintgetaucht und zeigt, wie die Boxer trainieren und sich entwickeln. Dabei hat er einheimische Kinder aufgenommen, aber auch legendäre Boxer, die sich weltweit einen Namen gemacht haben.

Der gebürtige Kanadier hält seinen Vortrag in Englisch, seine Bilder sprechen aber auch für sich.

mit Christian Ohlig / EIZO

Colourclass Lofoten ist ein Filmprojekt von EIZO, das auf der diesjährigen Photo+Adventure Premiere feiert. Christian Ohlig (EIZO) und Serdar Ugurlu (PhotoTours4U) stellen die sechsteilige Serie vor, in der der komplette Workflow in der Landschaftsfotografie thematisiert wird.

Auf der Bühne geben sie einen Einblick in die Produktion ihrer Filme, die die Themen Reiseplanung, Auswahl der Ausrüstung, Finden des richtigen Standpunkts vor Ort, Bildgestaltung, Belichtung und Filternutzung, Bildbearbeitung, Monitor- und Kamerakalibrierung sowie Druckerprofilierung und Drucken beleuchten.

Bild: Norbert Rosing

mit Norbert Rosing / Polarkreuzfahrten Fietz

Norbert Rosing gilt als der Arktis- und Eisbärenkenner Deutschlands schlechthin. Auf über hundert Reisen durchquerte er die kanadische Arktis, Grönland und Spitzbergen, um die Faszination dieses Lebensraums zu fotografieren. Churchill/Manitoba, die „Hauptstadt der Eisbären“, wurde für ihn zur zweiten Heimat. Zu allen Jahreszeiten dokumentierte er hier das Leben der Eisbären.

Seine faszinierenden Arktis-Bilder zeigt er euch in diesem Vortrag.  Viele davon gingen schon um die ganze Welt: der Eisbär, der mit dem Reifen spielt. Der Eisbär, der sich mit den Schlittenhunden anfreundet und mit ihnen spielt, Eisbären die in Häuser einbrechen.

Norbert Rosing ist UN-Dekade-Botschafter-für-die-Artenvielfalt. Jüngst ist sein neuestes Buch „Wildnis“ erschienen, das sich Landschafts- und Tieraufnahmen in schwarz/weiß widmet.

 

mit Olav Brehmer/Rollei

Wenn das natürliche Licht nicht ausreicht, sorgen Blitze für die richtige und kreative Ausleuchtung und das auch draußen bei den widrigsten Bedingungen. In diesem Kurzvortrag  mit Olav Brehmer erhältst du Einblick in die Welt des professionellen Blitzens. Mobile Studioblitze vereinen Leistungsstärke und extreme Flexibilität, sodass man unabhängig von stationären Stromquellen auch an schwer erreichen Locations ausreichend Licht für das perfekte Foto zur Verfügung hat.

Olav Brehmer informiert über mobile Studioblitze und hat Antworten auf Fragen wie: Warum benutze ich einen Blitz, wie verwende ich Lichtformer in der Praxis und wie kann der Aufbau eines Lichtsets aussehen?

Wolfgang Rau

mit Wolfgang Rau, Präsident des DVF

Wolfgang Rau gibt in diesem Vortrag Antworten auf die folgenden Fragen:

Was ist überhaupt Panoramafreiheit?
Welche gesetzlichen Grundlagen und Voraussetzungen sind anwendbar, welche Ausnahmen gibt es?
Was gilt in anderen europäischen Ländern (am Beispiel des Eifelturms)?
Wie ist die Rechtslage bei der Personenfotografie im Lichte der neuen DS-GVO?

mit Jochen Kohl / Datacolor

Wer kennt es nicht, wenn das Druckergebnis nicht dem Eindruck entspricht, welchen das Bild auf dem Monitor hinterlassen hat. Auf dem Weg von der Aufnahme über die Speicherkarte bis hin zum finalen Bild auf Papier gibt es etliche kleine Fallen, in die man tappen kann.

Um zu sehen, was man nun wie genau bearbeitet und um sich sicher zu sein, dass das Ergebnis auch später diesem entspricht, führt kein Weg an einem kontrollierten Farbmanagement im eigenen Workflow vorbei. Leicht verständlich wird dich Jochen Kohl in diesem Vortrag live durch die Prozesse führen.

Haiku fotografieren, © Martin Timm

mit Martin Timm / Fotoforum

Scharf? Unscharf? Mit diesen Kategorien ist die Naturfotografie von Fotokünstler Martin Timm wohl kaum zu fassen. Inspiriert von der japanischen Zen-Tradition geht es bei seinem Konzept „Haiku fotografieren" grundlegend um Zurückhaltung, Erleben und Leichtigkeit.

Martin Timm möchte viel gesehene und geliebte Naturmotive von ihrem Zwang zur Postkarten-Tauglichkeit erlösen und völlig neu umsetzen. Dabei rückt das Motiv selbst in den Hintergrund. In seinem Kurzvortrag gibt Martin Timm einen Einblick in die faszinierende Welt der Haiku-Fotografie.

Ringlitz; © Thomas Adorff

mit Thomas Adorff / FotoTV.

Michael B. Rehders

mit Michael B. Rehders/BenQ

ACHTUNG: Dieser Vortrag findet in der Jugendherberge, Raum Hochofen, 3. OG statt!

Wer professionelle Bildwerke für Print- und Onlinemedien erstellt, muss die jeweiligen Standards verbindlich einhalten, damit am Ende das Bildwerk mit originalgetreuen Farben erscheint.

Bei den Vorträgen von BenQ Color Management Experte Michael B. Rehders erhalten sowohl Profis als auch Hobbyfotografen wertvolle Tipps aus professioneller Hand für einen sicheren Umgang mit Farbkarten, Messequipment und der Nutzung eines Color Management Displays.

Der Hamburger Fotojournalist Michael B. Rehders zeigt:

  • was es mit Farbräumen auf sich hat und wie die Farbräume Adobe RGB und sRGB zielsicher genutzt werden können
  • wie ein Monitor mit einfachen Mitteln kalibriert und was dafür alles benötigt wird
  • wie Originalfarben von Hauttönen, Natur und Produkten aufgenommen und später reproduziert werden
  • wie Zeit und Geld mit einem standardisierten digitalen Workflow gespart wird

Dieser Vortrag richtet sich an alle Fotografen und Grafiker, die ihre Bildwerke mit originalgetreuen Farben erstellen wollen, um sie auf Fotoabzügen und in Online-Medien zur Schau zu stellen.

Vortragszeiten: Samstag, 14 Uhr, im Raum Hochofen in der Jugendherberge und Sonntag, 16:45 Uhr, auf der Fotobühne in der Kraftzentrale.

Fotowettbewerb Freundschaft

Siegerehrung

Unser Fotowettbewerb 2018 widmet sich dem Thema "Freundschaft". Bis zum 31. März 2018 konnten hierzu Werke eingereicht werden.Für die schönsten Bilder von junggebliebenen Kumpeln, gemeinsamen Abenteuern und sonstigen Seelenverwandtschaften winken nun tolle Preise. Hier stellen wir nun die Gewinner vor und geben die Platzierungen bekannt.

Übrigens: Freundschaft ist nicht nur das Thema unseres Fotowettbewerbs, sondern auch das Staatsmotto unseres Partnerlands 2018. Denn "Texas" bzw. "Tejas" bedeutet in der indianischen Caddo-Sprache "Freund".

Mehr zum Wettbewerb gibt es hier.

Bild: Pierre-Emmanuel Rastoin

mit Ulla Lohmann

Abseilen in aktive Vulkane in Vanuatu, Entdecken neuer Tierarten im Dschungel Papua Neuguineas oder das Fotografieren einer traditionellen Mumifizierung - das ist der Arbeitsalltag der Film- und Fotojournalistin Ulla Lohmann (National Geographic, GEO, BBC, ...). Sie bereist seit Ihrem 18. Lebensjahr die Südsee und hat dort viele spannende Geschichten erlebt. Ulla Lohmann entführt dich mit ihrem packenden Vortrag entlang des pazifischen Feuergürtels in eine fremde Welt, die für sie zum zweiten Zuhause geworden ist und lässt dich an ihrem Werdegang von Expeditionsköchin zur Abenteuerfotografin teilhaben.

mit Christian Ohlig / EIZO

Colourclass Lofoten ist ein Filmprojekt von EIZO, das auf der diesjährigen Photo+Adventure Premiere feiert. Christian Ohlig (EIZO) und Serdar Ugurlu (PhotoTours4U) stellen die sechsteilige Serie vor, in der der komplette Workflow in der Landschaftsfotografie thematisiert wird.

Auf der Bühne geben sie einen Einblick in die Produktion ihrer Filme, die die Themen Reiseplanung, Auswahl der Ausrüstung, Finden des richtigen Standpunkts vor Ort, Bildgestaltung, Belichtung und Filternutzung, Bildbearbeitung, Monitor- und Kamerakalibrierung sowie Druckerprofilierung und Drucken beleuchten.

Geh mit uns auf Schatzsuche

Ziehung der Gewinner

Gemeinsam mit acht Ausstellern lädt die Photo+Adventure wieder zur Schatzsuche: Wer sich an allen Schatzsucher-Stationen seine Schatzkarte abstempeln lässt, hat die Chance, an beiden Messetagen tolle Preise im Wert von jeweils mehr als 1000 Euro zu gewinnen.

Die Schatzkarte findest du im Messemagazin KOMPASS auf Seite 61. Die Gewinne werden im Rahmen dieser Ziehung ausschließlich an Anwesende vergeben. Wir drücken dir die Daumen!

Mehr zur Schatzsucher erfährst du hier.

mit Olav Brehmer/Rollei

Wenn das natürliche Licht nicht ausreicht, sorgen Blitze für die richtige und kreative Ausleuchtung und das auch draußen bei den widrigsten Bedingungen. In diesem Kurzvortrag  mit Olav Brehmer erhältst du Einblick in die Welt des professionellen Blitzens. Mobile Studioblitze vereinen Leistungsstärke und extreme Flexibilität, sodass man unabhängig von stationären Stromquellen auch an schwer erreichen Locations ausreichend Licht für das perfekte Foto zur Verfügung hat.

Olav Brehmer informiert über mobile Studioblitze und hat Antworten auf Fragen wie: Warum benutze ich einen Blitz, wie verwende ich Lichtformer in der Praxis und wie kann der Aufbau eines Lichtsets aussehen?

mit Martin Müllner / Foto Koch & Olympus

„Die beste Kamera ist gerade die, die man dabei hat“.
Eliott Erwitt

Nimm die Gelegenheit war, vom Profi Tipps & Tricks für die Reisefotografie, mit dem Schwerpunkt Landschaften, zu erhalten!

Martin Müllner erläutert anhand von Aufnahmen, wo schnell und einfach bezaubernde und eindrucksvolle Bilder entstehen können. Besonders in der Landschaftsfotografie nimmt man teilweise weite Wege für das gewünschte Motiv auf sich. Die kompakten und vielseitigen OM-D Kameras bieten hierbei für jede Aufnahmesituation die richtige Ausgangslage.

Mit diesem Vortrag wollen Martin Müllner, Foto Koch und Olympus Ideen für ansprechende Reise- und Landschaftsfotografie vermitteln und dich inspirieren. Außerdem erfährst du etwas über Bildgestaltungsmöglichkeiten mit dem OM-D Systems und die umfangreiche M. Zuiko Objektivpalette.

Bild: Pierre-Emmanuel Rastoin

mit Ulla Lohmann

Abseilen in aktive Vulkane in Vanuatu, Entdecken neuer Tierarten im Dschungel Papua Neuguineas oder das Fotografieren einer traditionellen Mumifizierung - das ist der Arbeitsalltag der Film- und Fotojournalistin Ulla Lohmann (National Geographic, GEO, BBC, ...). Sie bereist seit Ihrem 18. Lebensjahr die Südsee und hat dort viele spannende Geschichten erlebt. Ulla Lohmann entführt dich mit ihrem packenden Vortrag entlang des pazifischen Feuergürtels in eine fremde Welt, die für sie zum zweiten Zuhause geworden ist und lässt dich an ihrem Werdegang von Expeditionsköchin zur Abenteuerfotografin teilhaben.

Ringlitz; © Thomas Adorff

mit Thomas Adorff / FotoTV.

mit Jochen Kohl / Datacolor

Wer kennt es nicht, wenn das Druckergebnis nicht dem Eindruck entspricht, welchen das Bild auf dem Monitor hinterlassen hat. Auf dem Weg von der Aufnahme über die Speicherkarte bis hin zum finalen Bild auf Papier gibt es etliche kleine Fallen, in die man tappen kann.

Um zu sehen, was man nun wie genau bearbeitet und um sich sicher zu sein, dass das Ergebnis auch später diesem entspricht, führt kein Weg an einem kontrollierten Farbmanagement im eigenen Workflow vorbei. Leicht verständlich wird dich Jochen Kohl in diesem Vortrag live durch die Prozesse führen.

Farbe in der Bildbearbeitung - Thomas Hoppe / mitp

mit Thomas Hoppe / mitp

Die Modifizierung von Farbe allein durch die nachträgliche Bildbearbeitung kann ein durchschnittliches Foto in ein außergewöhnliches Bild verwandeln. Der Fotograf Thomas Hoppe zeigt in seinem Vortrag mit den Programmen Photoshop und Lightroom Beispiele aus der Farb-Bildbearbeitung.

Hier erfährst du anschaulich, wie mit Farbanpassungen erstaunliche Ergebnisse durch globale und lokale Korrekturen erreicht werden. Zu den Themen Farbgestaltung und Farblooks erhalten sowohl Einsteiger als auch alte „Bildbearbeitungshasen“ viele Tricks und kreative Anregungen für die tägliche Arbeit.

Michael B. Rehders

mit Michael B. Rehders/BenQ

Wer professionelle Bildwerke für Print- und Onlinemedien erstellt, muss die jeweiligen Standards verbindlich einhalten, damit am Ende das Bildwerk mit originalgetreuen Farben erscheint.

Bei den Vorträgen von BenQ Color Management Experte Michael B. Rehders erhalten sowohl Profis als auch Hobbyfotografen wertvolle Tipps aus professioneller Hand für einen sicheren Umgang mit Farbkarten, Messequipment und der Nutzung eines Color Management Displays.

Der Hamburger Fotojournalist Michael B. Rehders zeigt:

  • was es mit Farbräumen auf sich hat und wie die Farbräume Adobe RGB und sRGB zielsicher genutzt werden können
  • wie ein Monitor mit einfachen Mitteln kalibriert und was dafür alles benötigt wird
  • wie Originalfarben von Hauttönen, Natur und Produkten aufgenommen und später reproduziert werden
  • wie Zeit und Geld mit einem standardisierten digitalen Workflow gespart wird

Dieser Vortrag richtet sich an alle Fotografen und Grafiker, die ihre Bildwerke mit originalgetreuen Farben erstellen wollen, um sie auf Fotoabzügen und in Online-Medien zur Schau zu stellen.

Vortragszeiten: Samstag, 14 Uhr, im Raum Hochofen in der Jugendherberge und Sonntag, 16:45 Uhr, auf der Fotobühne in der Kraftzentrale.

Geh mit uns auf Schatzsuche

Ziehung der Gewinner

Gemeinsam mit acht Ausstellern lädt die Photo+Adventure wieder zur Schatzsuche: Wer sich an allen Schatzsucher-Stationen seine Schatzkarte abstempeln lässt, hat die Chance, an beiden Messetagen tolle Preise im Wert von jeweils mehr als 1000 Euro zu gewinnen.

Die Schatzkarte findest du im Messemagazin KOMPASS auf Seite 61. Die Gewinne werden im Rahmen dieser Ziehung ausschließlich an Anwesende vergeben. Wir drücken dir die Daumen!

Mehr zur Schatzsucher erfährst du hier.

 

Kurzfristige Änderungen sind möglich. Bitte beachtet unsere Aushänge in der Kraftzentrale.

OBEN