Slide Fotografie. Reise. Outdoor. Landschaftspark Duisburg, 11. + 12. Juni 2022

Wir stellen vor: Daniel Trippolt

Gewinner 2. Platz unseres Fotowettbewerbs Stadt, Land, Fluss

Platz 2: „Rot – Weiß – Rot“ von Daniel Trippolt aus Wolfsberg, Österreich
Platz 2: "Rot-Weiß-Rot" von Daniel Trippolt

Stadt, Land, Fluss – das war das Motto unseres Fotowettbewerbs in 2020. Da wir leider in diesem Jahr nicht wie sonst gewohnt die Siegerbilder gebührend auf der Messe als eigene Ausstellung präsentieren konnten, haben wir beschlossen, euch die Fotos und die Menschen hinter der Kamera mit einigen ihrer Werke in unserem Blog vorzustellen.

Erfreut euch mit uns heute an den Fotografien von Daniel Trippolt, erfahrt die Hintergründe zum Bild und lernt seine Motivation und Inspiration kennen.

Wir stellen vor: Daniel Trippolt

/ / P+A-Blog
Drei Zinnen; Italien - © Daniel Trippolt

Seit wann fotografierst du und wie hat alles angefangen?

Milchstraße L'ile d'Or; Frankreich - © DanielTrippolt

Milchstraße L’ile d’Or; Frankreich

Die Entwicklung meiner Leidenschaft für Fotografie nahm seinen Anfang als mein Vater mir seine alte Spiegelreflexkamera schenkte. Damals war ich 12 Jahre alt und mein Interesse am Fotografieren wurde ab diesem Moment geweckt. Somit verdanke ich meine Faszination  für die Fotografie meinem Vater. In den Anfangsjahren habe ich jede Möglichkeit ausgenutzt um Fotos zu machen. Aus diesem Grund fotografierte ich fast alles, was man sich nur vorstellen kann. In weiterer Folge probierte ich mich in der Tier-, Motorsport- und Architekturfotografie. Für mich war Fotografie als Hobby nicht genug, weshalb ich mich für einen weiteren Ausbildungsweg zum Berufsfotografen entschied. Somit eröffnete sich mir eine weitere Möglichkeit meiner Leidenschaft täglich nachzugehen, da ich nun als Berufsfotograf beim Österreichischen Bundesheer mitwirke. Zu Beginn meiner ersten Jahre als Berufsfotograf orientierte ich mich an neuen Motiven für meine Fotos, was zugleich der Einstieg in die Landschaftsfotografie für mich bedeutete. Letztendlich habe ich meinen Platz in der Landschaftsfotografie gefunden und bin nun darin seit fünf Jahren spezialisiert.

Wie und wo ist dieses von dir zum Fotowettbewerb eingereichte Bild entstanden? Gibt es eine Geschichte dazu?

Platz 2: „Rot – Weiß – Rot“ von Daniel Trippolt aus Wolfsberg, Österreich

Platz 2: „Rot – Weiß – Rot“ von Daniel Trippolt aus Wolfsberg, Österreich

Die Illusion eines solchen Bildes war schon lange in meiner Vorstellung präsent. Jedoch erfordert diese Art von Bildern eine ausführliche Recherche und gute Planung, da die Faktoren, wie Vordergrund (Straße), Berg und Milchstraße miteinander harmonieren müssen, damit ein solches Foto entstehen kann. Leider fehlte mir bis dahin für die Umsetzung meiner Illusion der richtige Spot.

Für das Wochenende, an dem dieses Foto entstand, hatte ich ursprünglich ganz andere Pläne, denn ich wäre zum größten Gletscher Frankreichs gefahren, um dort ein spektakuläres Bild zu machen. Mein Vorhaben wurde vom Wetter durchkreuzt, sodass sich eine 10-Stunden Autofahrt bis zu diesem Spot nicht gelohnt hätte. Nichtsdestotrotz hat mich mein Eifer dazu angetrieben einen anderen Spot als Alternative zu suchen, um dennoch ein gutes Foto zu bekommen. Deshalb kam es dazu, dass ich ohne genaue Planung zur Großglocknerhochalpenstraße fuhr. Meine schnelle und spontane Entscheidung für diesen Spot machte sich bezahlt, da ich genügend Zeit hatte mehrmals auf der Straße entlang zu fahren bis mir die perfekte Perspektive ins Auge fiel. Die zuvor genannten notwendigen Faktoren (Vordergrund, Berg und Milchstraße) für ein harmonisches Bild waren zu meinem Erstaunen perfekt, sodass nur noch Lichtspuren fehlten, um das Bild meiner Illusion zu vervollständigen. Dementsprechend handelte mein Vater und fuhr für die Lichtspuren die Großglocknerhochalpenstraße entlang. Entgegen meiner Erwartung entstand an diesem Abend eines meiner erfolgreichsten Bilder.

Mit welcher Ausrüstung und welchen Einstellungen ist das Bild entstanden?

Mit einer Nikon D750 und einem Nikkor 17-35mm 2.8.
Das Bild ist ein Timeblending und ein Fokusstack aus mehreren Bildern.
Die Landschaft wurde in der blauen Stunde aufgenommen und ist ein Fokusstack aus 8 Bildern (ISO 100; f8; 5sek).
Für die Lichtspuren wurden 4 Aufnahmen gemacht (ISO 200; f8; zwischen 130sek-300sek)
Und ein Bild für die Milchstraße. (ISO 4000; f2.8; 20sek)

Was fotografierst du grundsätzlich am liebsten?

Landschaften, komplexe Milchstraßenfotos

Was inspiriert dich in fotografischer Hinsicht?

Die Inspiration kommt insbesondere, wenn ich meine Grenzen testen kann, indem ich versuche komplexe Bilder entstehen zu lassen. Ich mag es herausgefordert zu werden und ans Limit meiner Möglichkeiten zu gehen. Dabei spielen auch die abwechslungsreichen Anforderungen in meinem Beruf als Fotograf beim Bundesheer eine entscheidende Rolle, die mich immer wieder auf neue herausfordern und inspirieren.

Hast du fotografische Vorbilder?

Fabio Antenore, Max Rive, Daniel Kordan

Was ist dein fotografischer Wunschtraum, was möchtest du erreichen oder fotografieren?

Mein fotografischer Wunschtraum wäre noch viele außergewöhnliche Landschaftsmotive für meine Bilder zu finden und langfristig gesehen mich von dieser Tätigkeit auf eine Art und Weise erhalten zu können.

Hat sich die Corona-Zeit auf deine Fotografie ausgewirkt? Setzt du andere Schwerpunkte? Probierst du vielleicht etwas anderes?

Daniel TrippoltDie Zeit des Lockdowns erforderte Geduld, da ich meiner Leidenschaft als Landschaftsfotograf nur eingeschränkt nachgehen konnte. Viele Spots, die ich gerne fotografiert hätte, waren in diesem Ausnahmezustand für mich nicht erreichbar gewesen. Um diese Zeit trotzdem sinnvoll und kreativ zu nutzen, suchte ich neue außergewöhnliche Orte in Österreich, die zum Motiv meiner Fotos wurden.

Jedoch konnte ich im Bereich meines Hauptberufs beim Österreichischen Bundesheers uneingeschränkt arbeiten und viel fotografieren.

 

Hinweis: Alle Gewinnerbilder des Wettbewerbs findet ihr hier.

Mit Deinem Klick auf einen dieser Social Media Buttons willigst Du darin ein, dass Deine Daten gemäß der Datenschutzerklärung an die Anbieter dieser sozialen Netzwerke übermittelt und dort Deinem Account zugeordnet werden.

Der Autor

Daniel Trippolt

Daniel Trippolt

Daniel Trippolt kommt aus Wolfsberg in Kärnten und arbeitet als Berufsfotograf und hat mit seinen Arbeiten schon mehrere nationale und internationale Preise gewinnen können. Er beschäftig sich intensiv mit der hyperrealen Landschaftsfotografie und ist einer der wenigen in Österreich, der diese Technik anwendet.

OBEN