Slide Fotografie. Reise. Outdoor. Landschaftspark Duisburg, 13. + 14. Mai 2023

Gastbeitrag von

Ferdinand vom Blog Spiegelreflexkamera Test

Karte Bali

Bali - ein Urlaubsparadies

Ferdinand, Fotograf vom Blog Spiegelreflexkamera Test, war schon einige Male dort und stellt seine Top 10 der Dinge vor, die man sowohl als Urlauber als auch als Fotograf nicht verpasst haben sollte.

10 Insider-Tipps für Bali

/ / P+A-Blog
Karte Bali

Bali ist eine der mehr als 17.000 Inseln in Indonesien und bekannt für seine vielfältige Landschaft mit traumhaften Stränden, Reisterrassen und Vulkanen. Geprägt von der hinduistischen Religion hat die Insel auch kulturell sehr viel zu bieten. Unzählige Tempel und öffentliche Zeremonien laden Besucher dazu ein, das ursprüngliche Bali kennen zu lernen. Diese besondere Mischung aus Landschaft und Kultur erfüllt nicht nur jeden Urlauber- Traum sondern lässt auch das Fotografen-Herz höher schlagen. Hier sind meine persönlichen Top 10 Insider-Tipps für Bali:

1. Gunung Batur

Gunung Batur, © Ferdinand LukasDer Gunung Batur ist rund 20.000 Jahre alt und einer der noch immer aktiven Vulkane in Indonesien. Mit in einer Höhe von 1.717m über dem Meeresspiegel kann der Gunung Batur gut in einer normalen Tagestour bestiegen werden. Besonders zum empfehlen ist es für die Tour das „Sunrise Trekking“ zu wählen. Bei einem Start um 03.45 Uhr am Morgen hat man die Möglichkeit bis zum Sonnenaufgang am Gipfel anzukommen und eine atemberaubende Szenerie zu beobachten.

2. Tegallalang Reisterrassen

Tegallalang Reisterrassen, © Ferdinand LukasDie berühmten Tegallalang Reisterrassen sind für Besucher, die das erste Mal in Bali sind, ebenfalls eines der Dinge, die man gesehen haben sollte. Die Reisterrassen befinden sich ungefähr 30 Minuten nördlich von Ubud in Tegallalang Village. In mühsamer Handarbeit wird dort von den Bewohnern der Reis angebaut und geerntet. Versorgt werden die Terrassen durch ein ausgeklügeltes Bewässerungssystem, das auf umliegende Flüsse und Bäche zurückgreift.

3. Affenwald in Ubud

Affenwald in Ubud, © Ferdinand LukasDie Affen gelten auf Bali als heilig und können in freier Wildbahn beobachtet werden. Den Höhepunkt des Affenspektakels stellt der Affenwald in Ubud dar. Er ist der bekannteste Affenwald und befindet sich direkt am Stadtrand von Ubud. Knapp über 300 Affen leben in diesem Wald und können dort aus unmittelbarer Nähe beobachtet werden.

4. Wanderung durch das Hinterland von Ubud

Hinterland Ubud, © Ferdinand LukasDas Hinterland von Ubud lädt dazu ein, das ursprüngliche Bali mit seinen Bewohnern und Traditionen kennenzulernen. In der Umgebung begegnet man Holzhauern, Reisbauern und Warung-Betreibern bei ihrer Arbeit. Auf dem Campuhan Ridge Walk zieren unzählige Reisfelder den Weg und insbesondere bei Sonnenuntergang wird dem Beobachter eine wunderschöne Szenerie geboten.

5. Padang Bai

Padang Bai, © Ferdinand LukasPadang Bai ist ein Fischerdorf und bietet mit seinem Hafen einen beliebten Abfahrtsort zu den nahegelegenen „Gili Inseln“. Was viele Touristen gerne übersehen: Neben der überlaufenen Hafengegend besitzt das Dorf eine sehr schöne Bucht mit einem Strand wie aus dem Bilderbuch: den „White Sand Beach“. Dort kann man einen schönen Strandtag verbringen und ein tolles Mittagessen genießen.

6. Danu Tamblingan

Danu Tamblingan, © Ferdinand LukasDer Tempel am See Danu Tambinglan ist ein echter Geheimtipp für Besucher in Bali. Er befindet sich in einem kleinen, abgelegenen Dorf direkt am See und wird kaum von anderen Touristen besucht.

 
 

7. Pura Besakih

Pura Besakih, © Ferdinand LukasPura Besakih ist der wohl bekannteste hinduistische Tempel in Bali. Er liegt auf knapp unter 1.000 Höhenmetern und gilt als „Muttertempel“ aller balinesischer Tempel. Die Tempelanlage befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Gunung Agung, dem höchstgelegenen Vulkan in Bali.

8. Lovina

Lovina, © Ferdinand LukasLovina befindet sich im Norden der Insel und ist ein beliebter Ort bei Tauchern und Badegästen. Steht man früh auf und fährt mit dem Boot auf das Meer so bietet sich auch häufig die Gelegenheit, Delfine aus unmittelbarer Nähe zu beobachten.

 
 

9. Pura Ulun Danu Bratan

Pura Ulun Danu Bratan, © Ferdinand LukasDer Pura Ulun Danu Bratan ist ein Tempel und liegt auf 1.200 Höhenmetern direkt am Bratansee. Aufgrund der erhöhten Lage regnet es dort sehr oft, die Tempelanlage ist aber durch Ihre außergewöhnliche Lage auf jeden Fall einen Besuch wert.

 
 

10. Hinduistische Zeremonien

Hinduistische Zeremonien, © Ferdinand LukasHinduistische Zeremonien bieten Besuchern einen besonderen Einblick in die Kultur der Balinesen. Über das Jahr hinweg gibt es zahlreiche Zeremonien wie z.B. „Galungan“ im April, wo die Schöpfung des Universums gefeiert wird oder „Nyepi“ im März, das balinesische Neujahr. Die Einwohner sind an diesen Tagen in tollen traditionellen Gewändern zu sehen und es gibt viele Umzüge auf den Straßen.

Fotos: Ferdinand Lukas

Mit Deinem Klick auf einen dieser Social Media Buttons willigst Du darin ein, dass Deine Daten gemäß der Datenschutzerklärung an die Anbieter dieser sozialen Netzwerke übermittelt und dort Deinem Account zugeordnet werden.

Ferdinand Lukas

Ferdinand ist Betreiber des Blogs spiegelreflexkamera-tests.net und leidenschaftlicher Fotograf. In seinem Blog geht er auf die neuesten Fotografie-Themen ein und schildert seine eigenen Erfahrungen aus dem Fotografie-Alltag.
OBEN