Tamron bei der Photo+Adventure

Das Programm auf der Fotobühne 2016

Auf der Fotobühne (Standnummer 317 im Messeplan) erwarten dich wieder spannende Live-Shootings und Vorträge unserer Workshop-Leiter und prominenter Gäste. Moderiert wird das für Messebesucher kostenfrei zugängliche Programm von FotoTV.-Mastermind Marc Ludwig. Das Bühnenprogramm wird präsentiert von unserem Partner Tamron.

Das Programm am Samstag, 11.06.2016

image1

TTL bei einem Studiogerät? Was bedeutet dies in der Praxis? Fotograf Jochen Kohl stellt euch die Neuentwicklung der Firma Multiblitz auf der Fotobühne vor. Er zeigt im Rahmen eines Live-Shootings, was dieses Gerät leistet, erklärt, welche Vorteile ein TTL-Gerät mit sich bringt, und verrät wie man es beherrschen kann - damit die Automatik nicht den Fotografen beherrscht.

 

Entschuldigung, zu diesem Programmpunkt sind aktuell keine weiteren Inhalte hinterlegt. Wir arbeiten daran, schau doch bitte später noch einmal vorbei.

Rechtsanwältin Marie Slowioczek gibt in ihrem Vortrag einen Überblick über das Recht am eigenen Bild und beantwortet die Frage, ob schon das Lächeln in die Kamera als Einwilligung genügt, ein Foto zu erstellen und dieses zu veröffentlichen. Ergänzend werden Fragen zur Panoramafreiheit und bezüglich Fotos von fremden Sachen erörtert.

Wer tiefer in die Materie des Fotorechts eintauchen möchte, dem empfehlen wir einen Besuch des Seminars "Fotorecht - Fit für den Fotografenalltag" mit Marie Slowioczek am Samstag von 16 bis 19 Uhr.

 

 

Entschuldigung, zu diesem Programmpunkt sind aktuell keine weiteren Inhalte hinterlegt. Wir arbeiten daran, schau doch bitte später noch einmal vorbei.

Entschuldigung, zu diesem Programmpunkt sind aktuell keine weiteren Inhalte hinterlegt. Wir arbeiten daran, schau doch bitte später noch einmal vorbei.

Entschuldigung, zu diesem Programmpunkt sind aktuell keine weiteren Inhalte hinterlegt. Wir arbeiten daran, schau doch bitte später noch einmal vorbei.

Fotowettbewerb Abenteuer

Über 500 Einsendungen haben die Jury des 2. Photo+Adventure-Fotowettbewerbs erreicht. Die 40 besten davon werden nun am zweiten Juni-Wochenende in einer eigenen Ausstellung in der Kraftzentrale gezeigt. Die Preise an die Gewinner werden am Samstag auf der Fotobühne übergeben. Weitere Informationen zum Fotowettbewerb gibt es hier.

© Robert Maschke

Wie man mit kaum vorhandenem Licht und einfachen Hilfsmitteln stimmungsvolle, cineastische Porträts erstellt, das erklärt Robert Maschke in seinem Show-Shooting auf unserer Fotobühne. Aber nicht nur das: Drei Besucher des Show-Shootings erhalten von Robert Maschke kostenlos ein Ticket für einen exklusiven „Low Light Extrem“-Workshop mit dem Kölner Fotokünstler im Anschluss an das Shooting.

„Im Workshop werde ich aufzeigen, wie man mit kaum vorhandenem Licht und einfachen Hilfsmitteln stimmungsvolle, cineastische Portraits erstellt. Hierzu verwende ich meine Alpha 7S2 und stelle den Teilnehmern zudem Kameras von Sony mit neuen G Master Objektiven zum Ausprobieren zur Verfügung“, verrät Robert Maschke vorab erste Details.

Entschuldigung, zu diesem Programmpunkt sind aktuell keine weiteren Inhalte hinterlegt. Wir arbeiten daran, schau doch bitte später noch einmal vorbei.

Das Programm am Sonntag, 12.06.2016

Gaswäsche im LaPaDu, © Thomas Bredenfeld

Panoramafotograf Thomas Bredenfeld zeigt ein faszinierendes Fachgebiet der Fotografie in einem wortwörtlichen "Rundumblick", mit einer Übersicht über Aufnahme, Produktion und Präsentation, vor allem aber mit Beispielen, was man alles mit 360°-Bildern machen kann.

Insbesondere interaktive Panoramen bieten tolle Raumerlebnisse und spannende Web-Inhalte. Gerade im Moment ist das Thema "Virtual Reality" mit Smartphone-Brillen und Rundum-Video in aller Munde: Die Grundlage von alledem ist die Panoramafotografie.

Thomas Bredenfeld wird auch einen Workshop zur Panorama-Fotografie leiten. Weitere Informationen dazu gibt es hier.

Die Wahrnehmung von Fotografie ändert sich und Fotografen müssen darauf reagieren. Mittendrin in der
digitalen Wende hat jeder einzelne mehr Möglichkeiten denn je, die Aufmerksamkeit des Publikums auf seine Bilder zu lenken. Einigen gelingt das besonders gut. Warum ist das so?  Wie behauptet man sich in einer Zeit, in der sich in der Fotografie alles verändert? Jürgen Rink, Chefredakteur von c´t Digitale Fotografie, beschreibt den aktuellen Stand und stellt 10 Fotografen mit Bildern vor, die den entscheidenden Schritt weiter gegangen sind als andere.

Dem Thema widmet sich Jürgen Rink übrigens auch in einem Gastbeitrag in unserem Messemagazin KOMPASS, das schon jetzt als PDF heruntergeladen werden kann. Und wer noch mehr zum Thema erfahren möchte, dem empfehlen wir außerdem Pavel Kapluns Seminar "Den eigenen Stil für die Selbstvermarktung finden" am Sonntag um 15 Uhr.

Entschuldigung, zu diesem Programmpunkt sind aktuell keine weiteren Inhalte hinterlegt. Wir arbeiten daran, schau doch bitte später noch einmal vorbei.

Entschuldigung, zu diesem Programmpunkt sind aktuell keine weiteren Inhalte hinterlegt. Wir arbeiten daran, schau doch bitte später noch einmal vorbei.

Mit der Verwendung von Filtern die Faszination am Fotografieren erweitern und viele neu fotografische Möglichkeiten entdecken: Der Fotograf Olav Brehmer zieht einen direkten Vergleichen zwischen Fotografien mit und ohne Filter und erklärt was nötig ist um Erstaunliches einzufangen.

Warum braucht ein Fotograf Filter?

Das menschliche Auge nimmt unzählige helle und dunkle Bereiche wahr, eine Kamera kann das nicht …
Der RICHTIGE EINSATZ von Filtern steuert die Lichtbalance, denn Filter bieten die Möglichkeit die Verschlusszeit zu verlängern, verstärken die Farben und reduzieren die Spiegelung.

Aber wie genau funktioniert der richtige Einsatz?

In seinem Vortrag zeigt Olav Brehmer (Rollei) mit anschaulichen Beispielen was zu tun ist und welche Bild-Ergebnisse damit zu erzielen sind.

Entschuldigung, zu diesem Programmpunkt sind aktuell keine weiteren Inhalte hinterlegt. Wir arbeiten daran, schau doch bitte später noch einmal vorbei.

Entschuldigung, zu diesem Programmpunkt sind aktuell keine weiteren Inhalte hinterlegt. Wir arbeiten daran, schau doch bitte später noch einmal vorbei.

Winterleuchten_1_klein

Lightpainting, oder Lichtmalerei, ist eine faszinierende und vor allem kreative Art zu fotografieren.  Nicht immer muss der Fotograf dabei das Licht mitbringen. auch das vorhandene Licht kann in Szene gesetzt werden. Wie das funktioniert, zeigt  Manuel Köstler von Lightpainting-Helpdesk.de in seinem Vortrag.

Hier wird er auch ein ganz besonderes Lightpainting-Bild präsentieren, das am Freitag, 10. Juni auf dem Gelände des Landschaftsparks entstehen soll. Wer mag kann sich an diesem Schaffensprozess aktiv beteiligen oder das Ganze als Zuschauer live verfolgen. Interessierte treffen sich am Freitag um 18 Uhr am Haupteingang zum Park. Die komplette Aktion wird bis etwa 2 Uhr morgens andauern.

Vier Stunden lang zieht unser Referent Klaus Wohlmann am Sonntag mit Nachwuchsfotografen im Alter von 11 bis 19 Jahren durch den Landschaftspark. Es gilt, interessante Perspektiven zu finden, faszinierende Details zu entdecken und technische Grundlagen zu erlernen. Die zwei schönsten Fotos, die jeder der teilnehmenden Jungfotografen auf diesem Fotowalk schießt, werden anschließend multimedial auf der Fotobühne präsentiert. Weitere Informationen zum Workshop gibt es hier. 

Entschuldigung, zu diesem Programmpunkt sind aktuell keine weiteren Inhalte hinterlegt. Wir arbeiten daran, schau doch bitte später noch einmal vorbei.

Kurzfristige Änderungen sind möglich. Bitte beachtet unsere Aushänge in der Kraftzentrale.

Lust auf mehr? Auf der großen Vortragsbühne entführen euch unsere Referenten in fremde Länder, geben  Tipps und Anregungen zur Fotografie und präsentieren neue Trends und Produkte. Außerdem wird unser Premium Partner Foto Leistenschneider auf seiner Messe-Aktionsbühne ein vielseitiges Programm anbieten.

OBEN