Slide Fotografie. Reise. Outdoor. Landschaftspark Duisburg, 11. + 12. Juni 2022
Outdoor-Fotografie, Quelle Pixabay

Neben dem Link zu einem kostenlosen eBook zur Outdoor-Fotografie findest du in diesem Blogbeitrag schöne Einsteiger-Wanderungen, die bestes Fotopotenzial bieten.

Vielleicht zieht es dich ja im Urlaub nach Süddeutschland oder in die Schweiz zu einer dieser Touren...

Die besten Wanderrouten für die Outdoor-Fotografie

/ / P+A-Blog
Outdoor-Fotografie, Quelle Pixabay

Top-Wanderrouten für Outdoor-Fotografen

E-Book Outdoor-FotografieBist du leidenschaftlicher Hobbyfotograf und möchtest in die Outdoor-Fotografie einsteigen? Bei diesem fotografischen Genre kommt es einerseits auf die richtigen Motive, andererseits auf eine gute Ausrüstung an. Die Outdoor-Fotografie verlangt in der Regel ein bisschen Übung – von der Beherrschung der eigenen Kamera (Handwerkszeug) über die Bildgestaltung bis hin zur Planung, um zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort zu sein. Die (relativ) unberührte Natur bietet an sich schon viele schöne Motive – das kann ein Bergpanorama, ein See mit einer faszinierenden Umgebung, aber auch ein stimmungsvoller Sonnenuntergang sein. Hast du bereits ein passendes Motiv fotografiert und bist später enttäuscht, wenn das fertige Foto seine Wirkung verfehlt? Ein paar Tipps und Tricks für die Outdoor-Fotografie können sicher in jedem Fall nicht schaden: Das kostenlose E-Book „Outdoor-Fotografie“ ist ein guter Ratgeber und bietet dir nützliche Tipps für den Einstieg. Jetzt fehlen also nur noch ein paar gute, nicht zu schwierige aber dafür aussichtsreiche Wanderrouten. Wir haben im Folgenden je drei Highlights unter den Wanderrouten in (Süd-) Deutschland und der Schweiz für dich zusammen gestellt.

Routen in Süddeutschland

Nationalpark Lusen mit vielen Gelegenheiten für Tierfotos

Lusen, Quelle PixabayMöchtest du gute Tierfotos schießen, bietet es sich an die Schärfe auf das Tier (immer das Auge fokussieren) zu legen und den Hintergrund etwas unscharf wirken zu lassen, was du durch eine entsprechende Blendenwahl (hohe Blendenzahl = große Schörfentiefe) erzielst. Tiere kannst du im Nationalpark Lusen im Bayerischen Wald prima vor die Linse bekommen. Auf dem mittelschweren, ca. 7 Kilometer langen Rundwanderweg in der Neuschönau hast du Gelegenheit, Luchs, Rehbock & Co. zu begegnen. Der Wanderweg nimmt ungefähr drei bis vier Stunden Zeit in Anspruch. Er bietet auch Einsteigern die Möglichkeit, relativ bequem ihre ersten Erfahrungen mit Tierfotos zu sammeln. Mehr Infos über den Nationalpark und das Nationalparkzentrum Lusen findest du hier. 

Triberger Wasserfälle im Schwarzwald

Triberger Wasserfall, Quelle PixabayDie größten Wasserfälle im Schwarzwald sind die Triberger Wasserfälle mit 163m Fallhöhe. Du kannst dich hier auf der mittelschweren, ungefähr 5,5 Kilometer langen Route aus verschiedenen Perspektiven an die Wasserfälle heranwagen. Mit einer längeren Belichtungszeit kannst du Bewegungen des Wassers glätten oder verwischen, kürzere Belichtungszeiten frieren die einzelnen Tropfen ein. Auch die Kirche auf der Strecke ist ein schönes Fotomotiv darstellt. Für die interessante Wanderung solltest du etwa zwei Stunden reine Wanderzeit einplanen. Informationen zu den Triberger Wasserfällen findest du hier, für den Besuch der Wasserfälle wird ein Eintritt fällig.

Berglandschaften rund um das Rubihorn

Zu den schönsten Berglandschaften gehört die Gegend bei Oberstdorf in Süddeutschland. Der Wanderweg beginnt in Reichenbach bei Oberstdorf und endet am Rubihorn. Die Route ist mittelschwer, fordert etwa drei Stunden Wanderzeit und ist 5,2 Kilometer lang. Neben wunderschönen Bergpanoramen erwartet dich auch ein See im Tal. Sowohl erfahrene Outdoor-Fotografen als auch Einsteiger finden viele schöne Motive. Die Route auf das Rubihorn findest du hier.

Routen in der Schweiz

Der Rigi-Panoramaweg

Der Rigi-Panoramaweg in der Zentralschweiz ist etwa 9 Kilometer lang, doch er stellt für Wanderer keine große Herausforderung dar. Du kannst ihn daher in ungefähr 2 Stunden und 30 Minuten (reine Wanderzeit) bewältigen. Mit einem herrlichen Blick auf die Gipfel der Zentralschweiz und auf den Vierwaldstättersee bietet dir die Wanderroute viele gute Fotomotive. Du startest deine Tour in Rigi Scheidegg und gelangst über Rigi Staffel zur Rigi Kulm, die dich mit vielen Motiven belohnt. Hier gibt es mehr Infos zu diesem Panoramaweg.

Vom Gornergrat zum Riffelberg

Matterhorn, Quelle: PixabaySuchst du eine größere Herausforderung als Outdoor-Fotograf, solltest du die etwa 4,6 Kilometer lange Strecke bergab wandern, die am Gornergrat beginnt, über den Rotenboden führt und am Riffelberg endet. Der Gornergrat liegt auf 3.000 Meter Höhe. Der malerische Riffelsee ist ein interessantes Motiv, da sich das Matterhorn bei Windstille malerisch im Wasser spiegelt. Für diese Strecke solltest du mit etwa einer Stunde und 55 Minuten rechnen. Hier findest du die Infos zu dieser Wanderung.

Auf den Spuren von Sherlock Holmes

Eine ziemlich leichte Wanderroute ist die etwa 8,4 Kilometer lange Strecke von den Reichenbachfällen zur Aareschlucht. Du bewältigst die Wanderstrecke in ca. 2 Stunden und 30 Minuten. Hervorragende Fotomotive bieten die Wasserfälle, die eine größere Herausforderung darstellen, sowie die Schlucht, die bis zu 200 Meter hoch ist. Interessante Aufnahmen gelingen bei verschiedenen Lichteinfällen. Weitere Infos findest du hier.

P.S.

Outdoor-Fotografie, Quelle PixabayBitte beachte, dass die von uns angegebenen Zeiten reine Wanderzeiten sind. Plane also deutlich mehr Zeit ein, wenn du mit der Kamera unterwegs bist und versorge dich entsprechend mit Wasser und Snacks. Pack deinen Fotorucksack nicht zu schwer, aber vergiss das Stativ nicht – das gilt insbesondere für die Fotografie von Wasserfällen mit längeren Belichtungszeiten. Natürlich kannst du auch versuchen, die Kamera vor Ort auf einen Stein oder ähnliches aufzulegen, aber das schränkt die Wahl deiner Perspektive enorm ein. Praktisch können Einbeinstative sein, die auch gleichzeitig als Wanderstock fungieren.

Die Outdoor-Fotografie ist nicht gerade leicht, doch solltest du nicht gleich aufgeben, wenn dir die ersten Aufnahmen nicht gelingen oder das Wetter nicht mitspielt. Hast du auf deinen ersten Wanderungen bereits vielfältige Landschaftsmotive eingefangen, wirst du deinen Spaß entdecken und immer auf der Suche nach weiteren Herausforderungen sein. Das allerwichtigste überhaupt aber ist, dass du mit Freude dabei bleibst – bei der Wanderung wie auch beim Fotografieren. Also übertreibe es nicht aber bring schöne Bilder mit! 🙂

Mit Deinem Klick auf einen dieser Social Media Buttons willigst Du darin ein, dass Deine Daten gemäß der Datenschutzerklärung an die Anbieter dieser sozialen Netzwerke übermittelt und dort Deinem Account zugeordnet werden.

Die Autorin

Verena Heroven

Verena Heroven

Partnermanagement & Marketing

Dipl. Medienwirtin, Schwerpunkt Marketing

Ihre Familie, vor allem ihre beiden kleinen Töchter, sind ihr Lebensmittelpunkt. Verena ist außerdem sportbegeistert und immer auf der Suche nach neuen Baustellen, sei es zu Hause, privat oder im Job. Verena schlägt ein Glas Sekt nicht aus, hat eine gesunde Portion Biss und ist extrem begeisterungsfähig. Stillstand gibt es bei ihr nicht und Schlaf wird zudem ja auch eher überbewertet ...

Zuständig für: Kooperationen, Partnermanagement & Marketing

OBEN