Auf geht's in eine neue Runde Photo+Adventure Kursprogramm. Dieses Mal sehen wir uns 4 Wochen früher als gewöhnlich!

Die gute Nachricht für alle Workshop-Bucher: Bei der Buchung eines Workshops ist wieder ein kostenloses Tagesticket für die Messe enthalten. Aber Achtung, das gilt – wie immer – nicht für Seminare oder die Multivisionsshow.

Fotoworkshops, Seminare und Fotowalks vom 12.-14. Mai 2023

Fashionfotografie, © Jens BrüggemannKleines in Groß, © Paul KornackerKreativitätskick Künstliche Intelligenz, © Kreativstudio Pavel Kaplun
Creative Portrait Challenge mit Elena PetersParkour im Landschaftspark, © Klaus WohlmannFoodfotografie, © Nadja Kuschel

Langzeitbelichtung, © Olav Brehmer

Alles neu macht der Mai

Vielleicht nicht alles, aber doch einiges. Wir haben jedenfalls – neben "alten Bekannten" – auch neue Referenten und viele neue Themen für euch vorbereitet.

Bewegung, Artistik und Tanz werden gleich drei Kurse mit der Fotografie verbinden. „Parkour im Landschaftspark“ heißt der Workshop, bei dem ein Parkourläufer zeigt, mit welcher Leichtigkeit und Kreativität sich urbane Architektur wie Mauern oder Geländer überwinden lässt, während Referent Klaus Wohlmann euch anleitet, diese moderne Kunst der Fortbewegung aus spannenden Perspektiven besonders spektakulär aussehen zu lassen.
Atemberaubende Posen und extreme Beweglichkeit nimmt auch Thomas Adorff in den Fokus. Mit „Le Cirque Manifique“ verwandelt er die rostige Industriekulisse des Landschaftsparks in eine bunte Manege. In dieser vollführt ein Artist oder eine Artistin kraftvolle Posen und geschmeidige Körperbiegungen, die es ebenso eindrucksvoll in Szene zu setzen gilt. „Tanz. Der Moment. Die Bewegung.“ heißt es zudem bei Paul Leclaire. Tanzmotive, Bewegung sehen, erfassen und fotografisch umsetzen – das sind die Hauptaugenmerke seines Workshops am zweiten Mai-Wochenende.

Außergewöhnliche Bilder verspricht auch Jens Brüggemann mit seinem Kurs „Style! Modefotografie exzentrisch“. Im Praxis-Fotoworkshop geht es darum, ein Model mit außergewöhnlichen Outfits und Stylings unter professionellen Bedingungen zu fotografieren. In die Kategorie "Außergewöhnlich" fallen auch Frank Doorhofs englischsprachige Kurse „Avantgarde on a Budget“ und „Modern Fairytales“, die nach Corona-bedingten Absagen nun endlich stattfinden.

Als Photo+Adventure-Urgesteine sind Fotokünstler Pavel Kaplun, Natur-Fotograf Daniel Spohn und Portrait-Experte Guido Rottmann bekannt. Mit ihren Kursen „Der Kreativitäts-Kick: Künstliche Intelligenz zu deinem Vorteil nutzen“, „Weitwinkel-Fotografie“ und „Entfesselt. Farbig. Blitzen.“ bieten sie aber ebenfalls Neues an. Das gleiche gilt für Ilford Master Jochen Kohl, der mit seinem Workshop „Kreative Lichtführung in der Schwarzweiß-Fotografie“ das Rad der Zeit zurückdreht und seine Teilnehmer nicht nur digital, sondern auch analog fotografieren lässt.

Eine echte Photo+Adventure-Premiere hat Nadja Kuschel. Sie widmet ihren Einstand der „Foodfotografie mit natürlichem Licht“. Ziemlich frisch im Reigen der Referenten ist Elena Peters, die jüngst beim Photo+Adventure intermezzo ihren ersten Auftritt mit dem schnell ausgebuchten Kurs „Moderne Hochzeitsfotografie“ hatte, das sie neben der neuen „Creative Portraits Challenge“ auch im Mai wieder im Gepäck hat.

Vergessen wir aber nicht einige unserer beliebten Evergreens wie das Lightpainting mit ZOLAQ, die Reisefotografie mit Ulla Lohmann und Adrian Rohnfelder oder die Kurse zur Nachtfotografie.

Ach, stöbert doch einfach mal durch das Angebot! 

Tickets sind übrigens auch schon für den Messe-Eintritt, für die Live-Reportage „AlUla – Eine Reise in das unentdeckte Morgenland“ mit Pavel Kaplun und Miho Birimisa und für den kostenfreien Check&Clean-Service von Fujifilm und Nikon erhältlich. Die Wartezeit bis zum Messe-Festival im Mai überbrücken einige Photo+Adventure-Referenten zudem mit Online-Seminaren und -Vorträgen.

Sehen wir uns?

OBEN