Photo+Adventure intermezzo - Flashdance
© Katrin Schmidt

Im Vorjahr stand eine Ballett-Tänzerin in der Gießhalle im Fokus der Fotografen von Jochen Kohls intermezzo-Workshop. In diesem Jahr hat Jochen einen Fallschirm eingepackt. Und wieder geht es in einen Lost Place des Landschaftsparks.

intermezzo: Auf die Plätze, fertig, los!

von / / P+A-Blog

Das Programm steht – der Ticket-Shop für das Photo+Adventure intermezzo ist eröffnet. Ab sofort könnt ihr euch die Eintrittskarten zu den 11 Workshops und 2 Seminaren des Zwischenspiels sichern. Hier ein kurze Übersicht der Kurse, die euch am 4. und 5. November im Landschaftspark Duisburg-Nord erwarten:

Fly, Baby, fly – Blitzfotografie mit Jochen Kohl

Fly Baby Fly- intermezzo Workshop mit Jochen KohlUnser Photo+Adventure-Urgestein – Jochen war bislang bei jeder unserer Veranstaltungen mit von der Partie – setzt mit seinen Teilnehmern wieder eine spektakuläre Bildidee um. Ein zauberhaftes Model, ein Fallschirm und ein Lost Place im Lapadu sind die Zutaten seines Workshops. Hier erfahrt ihr mehr.

Regeln brechen und mehr mit Thomas Adorff

Breaking the Law - intermezzo Workshop mit Thomas Adorff„Breaking The Law“ war der am schnellsten ausverkaufte Workshop der Photo+Adventure 2016. Wie man Küchenutensilien und Alltagsgegenstände für die Fotografie zweckentfremden kann, hat viele von euch neugierig gemacht. Wer im Sommer nicht zum Zuge gekommen ist, sollte also bei dieser Neuauflage, die um eine Steampunk-Komponente ergänzt wurde, schnell zugreifen. Für die, die bereits das Glück hatten, mit Thomas die Regeln der Fotografie zu brechen, hat der Szene-Fotograf zudem die Workshops „Fashion@Night – Entfesseltes Blitzen“ und „Keep it simple – Portraits on Location“ mit in seinem intermezzo-Gepäck. Hier geht es zu den Workshops von Thomas Adorff.

Langzeitbelichtung mit Tina Umlauf

Langzeitbelichtung - intermezzo Workshops mit Tina UmlaufTina ist zum vierten Mal bei einer unserer Veranstaltungen dabei und feiert doch gleichzeitig eine Premiere. Dokumentierte sie bislang das turbulente Geschehen unserer Messe-Festivals mit ihren fantastischen Aufnahmen, steigt sie nun selbst als Referentin in den Ring. Am Freitagabend geht sie in der Dunkelheit mit ihren Teilnehmern im wundervoll beleuchteten Landschaftspark auf Entdeckungstour und zeigt, wie man die faszinierenden Motive mittels Langzeitbelichtung im Foto verewigt. Bei der Wiederholung am Samstag geht es schon zur blauen Stunde los. Hier geht es zu den Workshops von Tina Umlauf.

Richtig drucken mit Michael Verhoelen

Das eigene Foto selber drucken - intermezzo Workshop mit Michael VerhoelenDu hast, zum Beispiel in einem Workshop während der Photo+Adventure 2016, ein richtig gutes Foto geschossen? Dann sollte es vielleicht großformatig und gerahmt an deiner Wohnzimmerwand hängen und nicht in deinem digitalen Archiv vor sich hindämmern. Doch nicht immer wird ein Ausdruck der Aufnahme gerecht. In der Aufbereitung für den Druck liegt so mancher Fallstrick verborgen. Michael Verhoelen kennt sie alle und weiß, wie man mit ihnen umgehen muss. In seinem Workshop „Das eigene Foto selber drucken – Drucktechnik für Fotografen in der Praxis“ verrät er sie. Am Ende kennt jeder Teilnehmer nicht nur die wichtigsten Tipps und Tricks, sondern nimmt auch zwei Ausdrucke eigener Fotos auf Fine-Art-Papier im A3+-Format mit nach Hause. Hier erfahrt ihr mehr.

ZOLAQ mit neuem Kurs beim intermezzo

Lightpainting - intermezzo Workshops mit ZOLAQMit drei Kursen geht das Lichtkunst-Duo ZOLAQ beim Photo+Adventure intermezzo an den Start. „Lightpainting für Anfänger“ und das Grundlagen-Seminar zum Herstellen eigener Lightpainting-Tools sind aufmerksamen Freunden der Photo+Adventure bereits aus den vergangenen Veranstaltungen bekannt – ebenso wie die Tatsache, dass diese Kurse zumeist schnell ausgebucht waren. Hier wartet eine neue Chance auf euch. Neu ist hingegen der „Street Lightpainting“-Workshop. Hier zeigen euch Jenja Ospanov und Olaf Schieche wie ihr auch mit wenig Equipment viel Eindruck schinden könnt. Hier geht es zu den ZOLAQ-Kursen.

Fotografieren mit Filtern und Olav Brehmer

Fotografieren mit Filtern - intermezzo Workshop mit Olav BrehmerFrüher oder später stolpert jeder Fotografie-Einsteiger über dieses Thema: Filter-Fotografie. Was hat es damit auf sich? Welche Unterschiede gibt es? Wann kommt welcher Filter zum Einsatz? Und wie gelingt mit Filtern ein besseres Foto? Antworten auf diese Fragen gibt Olav Brehmer in seinem Workshop am Samstag. Hier erfahrt ihr mehr.

Supercar Shoot und Postproduktion mit Robin Preston

Supercar Fashion Shooting - intermezzo Workshop mit Robin PrestonDas Beste kommt zum Schluss? Ganz so weit würden wir nicht gehen wollen. Aber natürlich dürfte Robin Preston der bekannteste Name auf unserer Referentenliste sein. Der Starfotograf und Photoshop-Virtuose bereichert das Photo+Adventure intermezzo gleich mit zwei Kursen. Beim „Supercar Fashion Shooting“ am Freitag stehen ein Model und ein von Brabus getunter Mercedes im Wert von 500.000 Euro im Fokus. Am Samstag verrät euch Robin dann in seinem vierstündigen „Digital Darkroom Techniques“-Seminar die besten Tricks im Umgang mit Photoshop und Lightroom. Hier geht es zu den Kursen von Robin Preston.

P.S.: Beim Kauf eines Workshop-Tickets für das Photo+Adventure intermezzo erhaltet ihr auch diesmal wieder einen Gutschein für ein Messeticket für das nächste Messe-Festival am 10. und 11. Juni 2017 im Landschaftspark Duisburg-Nord. Wir freuen uns auf euren Besuch!

Der Autor

Christian Thomas

Christian Thomas

Geschäftsführung, Messeleitung

Dipl. Ökonom, Nachteule

Made in Adelaide… aber geboren im Ruhrgebiet! Chris liebt Australien, seine Familie und Squash mit seinem besten Kumpel, wobei es dabei vor allem darum geht, dem anderen möglichst viele blaue Flecken zu verpassen. Mit sportlichem Ehrgeiz und einem sehr trockenen Humor sowie herausragenden mathematischen Kenntnissen gibt diese eher ruhige Nachteule dem Team eine ganz besondere Note. Chris ist jederzeit für ein BBQ zu haben und zockt extrem gerne Doppelkopf.

Zuständig für: PR, Grafik, Finanzen

Sende eine Mail an Christian.

OBEN