Partnerland 2015: Jordanien

Entdecke das Haschemitische Königreich

Von der prächtigen Wüstenlandschaft Wadi Rums bis zum quirligen Zentrum Ammans; von den majestätischen Ruinen vergangener Zivilisationen zur faszinierenden Landschaft des Toten Meeres – Jordanien ist ein Land von beeindruckender Schönheit und mit zahlreichen Kontrasten im Herzen des Mittleren Ostens. Das Haschemitische Königreich mit seinen unzähligen „Picture Perfect“-Fotomotiven wird sich als Partnerland auf der Photo+Adventure 2015 präsentieren und mit diversen Standaktivitäten, mehreren Vorträgen sowie einer bemerkenswerten Fotoausstellung auf sich aufmerksam machen. Hier zeigen wir euch schon jetzt, worauf ihr euch freuen dürft.

Royal Jordanien Logo

King Abdullah Moschee

King Abdullah Moschee in Amman, Jordanien

Die Stadt auf 19 Hügeln

Die lebendige Metropole Amman ist der ideale Ausgangspunkt, um Jordanien zu erkunden. Die Hauptstadt Jordaniens präsentiert sich als eine Stadt voller Kontraste – ein Schmelztiegel von Tradition und Moderne inmitten einer hügeligen Landschaft, mit der Wüste auf der einen und dem fruchtbaren Jordantal auf der anderen Seite. Im Geschäftszentrum der Stadt finden sich modernste Gebäude, Hotels, Restaurants, Kunstgalerien und Boutiquen Seite an Seite mit traditionellen Cafés, Kirchen und Moscheen. Vom Zitadellenhügel aus erstreckt sich ein weiter Blick über das Häusermeer und auf die historischen Sehenswürdigkeiten der Stadt, darunter das Römische Theater, die Ruinen des ehemaligen Herkules Tempels oder die steinernen Überreste des Ummayadenpalastes.

Qasr Amra

Islamische Architektur

Eine Tagestour von Amman entfernt zeugen imposante Wüstenschlösser von der reichen Kultur des Landes. Feine Mosaike und Fresken sowie filigrane Stein- und Stuckarbeiten liefern Besuchern imposante Einblicke in die frühere islamische Kunst und Architektur. Die Wüstenschlösser wurden einst als Karawansereien, Landwirtschafts- und Handelszentren, Vergnügungsorte oder Außenposten genutzt. Qasr Amra ist eines der am besten erhaltenen Monumente und dank seiner einzigartigen Fresken und bunten Mosaike UNESCO-Weltkulturerbestätte.

Jerash, Jordanien

Ein beliebter Ort für Archäologen

Die antike Stadt Jerash im Norden Ammans, zählt zu den weltweit am besten erhaltenen römischen Provinzstädten. An einer der ältesten Handelsrouten der Welt gelegen, beherbergt Jerash prachtvolle Kolonnadenstraßen, Bögen, Tempel und Bäder, die sich in einem bemerkenswert guten Zustand befinden. Jahrhundertelang war die Stadt unter Sand versteckt, bis sie im Verlauf der letzten 80 Jahre ausgegraben und aufwendig restauriert wurde.

St. George Church

St. George Church, Madaba

Auf den Spuren der Bibel

Jordanien ist reich an biblischen Stätten. In Madaba können Reisende in der St. Georgs Kirche die älteste Mosaikkarte des Heiligen Landes bestaunen oder den nahe gelegenen Berg Nebo besteigen, von dem aus Moses das Gelobte Land Kanaan erblickt haben soll. Auch die Taufstelle Jesu, nördlich des Toten Meeres, lohnt einen Besuch.

Wellness am Toten Meer

Wellness am tiefsten Punkt der Erde

Jordanien zählt zu den weltweit wichtigsten und beliebtesten Urlaubsländern für Gesundheits- und Wellnesstourismus. Das auf jordanischer Seite liegende Ostufer des Toten Meeres gehört zu einer der spektakulärsten Naturlandschaften der Welt. Die einzigartigen klimatischen Bedingungen in Kombination mit den Elementen Sonne, Wasser, Schlamm und Luft bieten hervorragende Behandlungsmöglichkeiten für eine große Bandbreite an chronischen Beschwerden.

Petra

Das touristische Juwel Petra

Von hohen Bergen umgeben, liegt die über 2.000 Jahre alte ehemalige nabatäische Handelsstadt Petra versteckt im Süden Jordaniens. Die beeindruckende rosarote Felsenstadt war über 1.000 Jahre in Vergessenheit geraten, bis sie 1812 vom Schweizer Forscher Johann Ludwig Burckhardt wiederentdeckt wurde. Heute ist das Weltwunder der Neuzeit zweifellos die größte touristische Attraktion Jordaniens. Auf ihrer Entdeckungsreise durch das weitläufige Areal können Besucher hunderte Felsengräber und Tempelfassaden, Grabhallen und Felsreliefs erkunden.

Wandern im Wadi Rum

Schroffe Felsen und feiner Wüstensand

„Weitläufig, einsam und gottähnlich“ – mit diesen Worten beschrieb T.E. Lawrence einst das Wadi Rum. Die größte Wüstenlandschaft Jordaniens ist ein riesiges von Menschenhand nahezu unberührtes Areal, an dem die Zeit still zu stehen scheint. Ein Labyrinth aus monolithischen Felsformationen erhebt sich bis zu 1.750 Meter aus dem Wüstenboden und stellt auch für erfahrene Bergsteiger eine sportliche Herausforderung dar.

Tauchen

Tauchen am Golf von Aqaba

Jenseits der Sandmeere

Kristallklares Wasser, prächtige Korallenriffe mit einer Vielzahl seltener Fischarten und eine bis zu 50 Meter weite Unterwassersicht erwarten Tauchsportfreunde am Golf von Aqaba, dem nordöstlichsten Punkt des Roten Meeres. Die gut erhaltenen Korallenriffe in den Gewässern Jordaniens zählen zweifellos zu den schönsten der Welt. Das gemäßigte Klima und die milden Wasserströmungen bilden ideale Voraussetzungen für das Wachstum der Korallen und die unglaubliche Vielfalt an Meerestieren. Hier können Tauchsportbegeisterte mit Schildkröten und Delfinen schwimmen sowie Schwärme von bunten Fischen beobachten und fotografieren.

In der Kraftzentrale hält Jörg Ehrlich von DIAMIR am Samstag, 13. Juni 2015, von 11:15 bis 11:45 und am Sonntag, 14. Juni 2015, von 12:00 Uhr bis 12:30 Uhr seinen Vortrag „Jordanien – Im Reich der Nabatäer“: Kleines Land, große Erlebnisse – das Königreich Jordanien vereint kulturelle Höhepunkte und die schönsten Naturschätze. Wie eine orientalische Schatztruhe offenbart das Land Zeugnisse der reichen Geschichte Jordaniens von der quirligen Hauptstadt Amman entlang des King’s Way über die legendäre Felsenstadt Petra oder die orangefarbene Wüsten- und Sandsteinwelt des Wadi Rum bis hin zum Toten Meer.

Weitere Neuigkeiten aus Jordanien sowie aktuelle Veranstaltungshinweise sind auf www.visitjordan.com und auf der Facebook-Seite www.facebook.com/JordanienErleben zu finden. Allgemeine Informationen sind zudem beim Jordan Tourism Board, c/o Lieb Management & Beteiligungs GmbH, Tel.: +49 (0)89 6890 638-25, Fax: -39, E-Mail: germanyjtb@visitjordan.com, kostenlos erhältlich.

Du willst noch mehr Eindrücke aus Jordanien? In unserem Blog findest du eine umfangreiche Bildergalerie.

Bildrechte: © Jordan Tourism Board

OBEN