Fotoblock selbst gestalten – ein dekorativer „anderer“ Rahmen

von / / P+A-Blog
Foto auf Holz 1

Foto auf Holz 1Ganz sicher habt ihr viele Fotos, die ihr gerne einmal etwas anders präsentieren möchtet. Wie wäre es denn zum Beispiel in Form von einem hölzernen Fotoblock? Das sind (meist) quadratische Bilder, die auf dicke Holzplatten gezogen werden. Das kann man online über diverse Anbieter gestalten lassen oder alternativ einfach selber basteln. Ich habe natürlich gebastelt und finde, das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Zum Basteln benötigt ihr:

  • Fotos (z.B. im Format 13x13cm)
  • Holzzuschnitt in der gewünschten Größe
  • Doppelseitige Klebefolie
  • Ein scharfes Teppichmesser und eine schnittfeste Unterlage
  • Ein weiches Tuch

Zunächst müsst ihr euch für ein Format entscheiden. Ich habe 13x13cm genommen, weil ich so mehrere Fotoblöcke an eine leere Wand hängen kann und jedes Foto für sich gut wirkt. Habt ihr die Größe gewählt, muss das ausgewählte Foto im entsprechenden quadratischen Format gespeichert werden. Das geht eigentlich mit jedem Bildbearbeitungsprogramm, egal ob dieses kostenlos ist oder nicht. Dazu öffnet ihr in dem entsprechenden Programm das Bild, und verwendet die Funktion zum Beschneiden des Fotos. In der Regel könnt ihr dort ein festes Seitenverhältnis einstellen, in unserem Fall „1:1“. Sucht euch den passenden Bildausschnitt, speichert, fertig. Den Druck eurer Fotos erledigt ihr über den heimischen Fotodrucker oder aber besorgt euch Abzüge im Laden eures Vertrauens oder bestellt sie online. Nicht jeder bietet auch gleich den quadratischen Abzug der Fotos an, da könntet ihr noch mal genauer hinsehen oder alternativ später die weißen Ränder abschneiden. Die Oberfläche habe ich glänzend gewählt, damit die Fotos noch mehr strahlen.

Nach diesen fototechnischen Vorbereitung geht es ans Holz. Entweder kehrt ihr den Handwerker heraus und schneidet ein Kantholz zurecht, fragt einen Holzwurm in eurem Bekanntenkreis oder ihr habt einen ganz tollen Baumarkt in der Nähe, der auch Kleinstaufträge macht. Online bestellen geht natürlich wie immer auch. Ich habe mich für letzteres entschieden (www.modulor.de) und dafür Pappelholz in einer Stärke von 19mm bestellt. Es empfiehlt sich die Holzblöcke etwas kleiner als das gedruckte Bild (bei mir 12,7cm x 12,7cm) zu bestellen, dann passt es ideal mit den Bildern.

Ihr benötigt zudem beidseitige Klebefolie. Die gibt es im Bastelgeschäft oder – wer hätte es gedacht – online. Auch ein einfacher Kleber (z.B. Sprühkleber) ist verwendbar, aber dann kleben die Fotos nicht so perfekt glatt am Holz und es gibt vielleicht Blasen.

Habt ihr dann endlich alles beisammen, geht es ganz einfach:

Foto auf Holz 2

Legt euch alles zurecht: Foto, Teppichmesser, Block, Folie, Unterlage.

Schneidet zunächst die Folie etwas größer aus als den Holzblock (1. & 2. Bild) und zieht die Schutzfolie ab (3. Bild).

Legt die Folie auf das Holz (links) und zieht sie langsam (blasenfrei) ab (rechts).

Mit dem Teppichmesser schneidet ihr nun die überschüssige Folie ab (1. Bild). Dreht das Holzstück um (2. Bild), und zieht die Folie auf der zweiten Seite ab (3. Bild).

Legt dann das Foto vorsichtig oben auf die Kanten und zieht es (mit dem weichem Tuch) langsam runter (1. Bild). Fertig ist der Fotoblock. (2. & 3. Bild)

Ich habe dann einfach ein Loch in den Rücken gebohrt, einen Nagel in die Wand gezimmert und das Bild aufgehängt. So hängt der Fotoblock perfekt an der glatten Wand. Natürlich könnt ihr die Blöcke auch dekorativ hinstellen und viele Varianten sind möglich – zum Beispiel könntet ihr aus einem Holz-Quader auch gleich einen Foto-Würfel machen. Es empfiehlt sich dann aber, die Unterseite unbeklebt zu lassen, damit diese beim Drehen des Würfels nicht verkratzt.

Viel Spaß und gutes Gelingen!

Die Autorin

Verena Heroven

Verena Heroven

Partnermanagement & Marketing

Dipl. Medienwirtin, Schwerpunkt Marketing

Ihre Familie, vor allem ihre beiden kleinen Töchter, sind ihr Lebensmittelpunkt. Verena ist außerdem sportbegeistert und immer auf der Suche nach neuen Baustellen, sei es zu Hause, privat oder im Job. Verena schlägt ein Glas Sekt nicht aus, hat eine gesunde Portion Biss und ist extrem begeisterungsfähig. Stillstand gibt es bei ihr nicht und Schlaf wird zudem ja auch eher überbewertet ...

Zuständig für: Kooperationen, Partnermanagement & Marketing

OBEN