Bist du unser Special Act?

/ / P+A-Blog

Zeit für ein Outing: Im Team der Photo+Adventure bin ich der Foto-Rookie. Ich besitze zwar mit der Olympus E-420 eine Einsteiger-DSLR (o.k.!), die meisten Fotos schieße ich aber mal eben auf die Schnelle mit dem Smartphone (Buuuh!). Immerhin kann ich mittlerweile unfallfrei erklären, was ein Bokeh ist und weiß sogar, wofür man eine Ulbricht-Kugel benutzt.

Gerne würde ich meine Kenntnisse einmal in einem unserer Workshops vertiefen – seitdem ich beim Flyern im Lapadu (übrigens kurz nach dem Vatertag stilecht gekleidet mit einem „The Walking Dad“-T-Shirt) in eine Zombie-Horde bei einem Foto-Shooting geraten bin, wäre Markus Schulzes apokalyptisches „Urban Street Warriors“-Shooting meine erste Wahl – aber leider fehlt mir da irgendwie immer die Zeit. Ich weiß auch nicht warum. Ich glaube, das ist eure Schuld ;-).

Warum erzähle ich das? Weil ich euch in diesem Blog-Eintrag mein persönliches Highlight der diesjährigen Photo+Adventure vorstellen möchte – und das hat mit Fotografie nur am Rande zu tun. Ich freue mich nämlich ganz besonders auf unseren „Special Act“. Nachdem wir zur Premiere 2014 den Highliner Bernhard Witz zwischen zwei Hochöfen haben balancieren lassen, sorgte zuletzt Alexander Lorrek bei seinen Klettertouren entlang des Hallenkrans in der Kraftzentrale für die Adrenalin geladenen Momente und tolle Motive für unsere Fotografen. 2016 möchten wir die Schraube nun noch ein bisschen weiter drehen und unseren Besuchern die Gelegenheit bieten, selbst zum Abenteurer zu werden und im Mittelpunkt zu stehen. Unser Special Act – das bist in diesem Jahr also vielleicht auch du!

Kleines Abenteuer zwischendurch in zehn Metern Höhe

Sonja Seilbahn querVon der Empore bis zum Hallenkran am hinteren Ende der Kraftzentrale werden wir eine auch als „Flying Fox“ bekannte Zip-Line spannen. Wer sich traut und Lust auf diesen kleinen Nervenkitzel hat, „fliegt“ auf einer Strecke von gut 50 Metern in etwa 10 Metern Höhe über den Köpfen der Aussteller und Besucher durch die Messehalle. Für die notwendige Sicherheit und einen reibungslosen Ablauf sorgt dabei das Team von Power-Ruhrgebiet, das auch den Hochseilgarten im Landschaftspark betreibt. Teilnehmen kann jeder Besucher ab 16 Jahren. Schutzhelm und die benötigte Ausrüstung werden euch dabei zur Verfügung gestellt – und der ganze Spaß ist für Messebesucher kostenlos.

Ich will auf jeden Fall mit von der Partie sein und habe mich schon einmal freiwillig für die Jungfernfahrt am Freitagabend gemeldet. So klaue ich euch schon mal keinen der knappen Plätze. Denn pro Stunde werden wohl nur etwa sechs bis zehn Besucher durch die Kraftzentrale sausen können. Wer also nicht nur fotosüchtig und reisegeil, sondern vor allem auch abenteuerlustig ist, den sollte der erste Weg am Samstag oder Sonntag zur Empore führen. Wer zuerst kommt, fliegt zuerst.

Wer noch mehr Adrenalin-Kicks sucht, meldet sich zur Expedition Stahl im Hochseilgarten von Power-Ruhrgebiet an. Weitere Wagnisse erwarten euch aber auch beim DAV-Schnupperklettern in den Bunkertaschen des Landschaftsparks oder gar beim Abenteuertauchen im Gasometer. Mehr Informationen zu unserem Special Act gibt es hier.

Und worauf freut ihr euch schon am meisten? Postet die Antwort doch auf unserer Facebook-Seite oder auf Twitter mit dem Hashtag #PA16DU.

MerkenMerken

Der Autor

Christian Thomas

Christian Thomas

Geschäftsführung, Messeleitung

Dipl. Ökonom, Nachteule

Made in Adelaide… aber geboren im Ruhrgebiet! Chris liebt Australien, seine Familie und Squash mit seinem besten Kumpel, wobei es dabei vor allem darum geht, dem anderen möglichst viele blaue Flecken zu verpassen. Mit sportlichem Ehrgeiz und einem sehr trockenen Humor sowie herausragenden mathematischen Kenntnissen gibt diese eher ruhige Nachteule dem Team eine ganz besondere Note. Chris ist jederzeit für ein BBQ zu haben und zockt extrem gerne Doppelkopf.

Zuständig für: PR, Grafik, Finanzen

Sende eine Mail an Christian.

OBEN