Liebe Fotografen, Abenteurer und Outdoor-Enthusiasten,

wenn draußen die Temperaturen steigen, beginnt auch bei uns die heiße Phase. Aktuell erfahren das etwa die Jury-Mitglieder unseres Fotowettbewerbs, die ihr mit euren vielen Einsendungen ordentlich ins Schwitzen gebracht habt.  

Wenn die Sonne nicht nur lacht, sondern endlich auch wieder wärmt, ist das zudem ein guter Anlass, in der Natur nach spannenden Motiven Ausschau zu halten und diese mit der Kamera festzuhalten. 

Wie die Anzeige auf dem Thermometer steigt auch die Zahl unserer Workshop-Teilnehmer. Bei einigen Kursen droht bereits Überhitzung...

Mehr dazu und noch weitere spannende Themen findet ihr in dieser Flaschenpost. Hier der schnelle Überblick:

1. Foto-Wettbewerb: Jetzt ist die Jury dran

2. Foto-Tipp: Mit dem Makro den Frühling einfangen

3. Workshops + Seminare: Wenn sich eine Tür schließt...

4. IG-Fotografie: Fotoblog mit viel Herz

5. 22places: Entdecke mit Jenny und Sebastian die Welt

6. Unser Goodie für euch: Flaschenpost-Leser werben, Gutschein bekommen

Bis bald!

Euer Photo+Adventure-Team

---

Fotowettbewerb 

Jetzt ist die Jury dran

Atemberaubende Stunts, Extremsportler in Aktion, aber auch Haustiere auf der Pirsch, junge Entdecker oder gar Teddybären auf großer Tour - mit euren Einsendungen zum Fotowettbewerb habt ihr uns viele spannende Abenteuer gezeigt, neugierig gemacht und das eine oder andere Team-Mitglied vielleicht auch auf dumme Gedanken gebracht. Kurzum: Der erste Eindruck von euren Fotos ist ein vielversprechender. Jetzt steht die Jury vor der Qual der Wahl aus fast 600 Fotos, die 40 herauszufiltern, die es verdient haben, auf der Photo+Adventure 2016 unserem Publikum in einer eigenen Ausstellung präsentiert zu werden.

Das wird kein leichtes Unterfangen, aber mit Jürgen Rink, Chefredakteur der c´t Digitale Fotografie, Ilja Höpping, Chef vom Dienst Foto und Grafik in der Funke Mediengruppe, Werbefotograf und Workshop-Referent Jochen Kohl sowie Katrin Schmidt, Geschäftsführerin der P+A Photo Adventure GmbH, haben wir für diese Aufgabe genau die Richtigen an Bord. 

Im Mai wird das endgültige Urteil gefallen sein. Dann informieren wir euch, ob es eure Bilder in die Top40 geschafft haben und ihr als Ehrengast zur Photo+Adventure nach Duisburg eingeladen werdet.

---

FOTOTIPP DES MONATS 

Mit dem Makro den Frühling einfangen

Endlich ist der Frühling da, überall blüht, fliegt und krabbelt es. Hobby- und Amateurfotografen, die die Makrofotografie lieben, hält jetzt nichts mehr zu Hause. Für viele führt die Suche nach schönen Motiven direkt in den Botanischen Garten oder zu Wald- und Wiesengebiete außerhalb der Stadt. Doch wer genau hinsieht, dem fallen auch die vielen kleinen Naturschönheiten vor der Haustür auf. "Wenn ich mit der Kamera nach Motiven für die Makrofotografie suche, sind es vor allem die kleinen Blumen in den Mauerritzen oder die Gräser zwischen den Terrassenfliesen, die meine Aufmerksamkeit haben", sagt Photo+Adventure-Referentin Anouchka Olszewski. Das, was für viele nur Unkraut sei, enthülle "eine sehr aparte Schönheit vor meinem Makroobjektiv. Dafür knie ich mich auch gerne in den Rinnstein und fotografiere diese oft vernachlässigten Motive auf Augenhöhe."

Besonders fasziniert ist die Makro-Expertin von Motiven auf verlassenen Industriegeländen oder an aufgegebenen und zerfallenen Gebäuden, wo neben wilden Blumen auch vergessene rostige Nägel und andere verwitterte kleine Dinge zu finden sind Der häufig aufgebrochene graue Asphalt, Reste farbiger Markierungen oder bunte zersprungene Fliesen verwandeln sich in der Makrofotografie in spannende Fotoobjekte.

"Will ich meine Makrobilder ins Dramatische bewegen, gehe ich direkt nach einem heftigen Regenguss fotografieren", empfiehlt die Fotografin, nicht nur auf eitel Sonnenschein zu warten. Dann verbreite das Licht durch die dunklen Wolken eine ganz besondere Stimmung, die geeignet sei, die Vergänglichkeit der Motive zu unterstreichen. "Der beste Moment ist für mich gekommen, wenn sich die Sonne wieder durch die Wolken schiebt und mein Motiv vor dem noch dunklen Hintergrund warm anstrahlt", so Anouchka Olszewski.

Für alle, die sich intensiver mit dem Thema beschäftigen wollen, bietet Anouchka Olszewski am 12. Juni 2016 auf der Photo+Adventure einen Workshop zur Makrofotografie an. Auf ihrem Programm stehen Praxisübungen, Anregungen und Informationen zu den richtigen Kamera-Einstellungen.

---

WORKSHOPS + SEMINARE 

Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere 

Anouchka Olszewskis Foto-Tipps haben euch Lust auf mehr gemacht? Verschiedene Workshops im Rahmenprogramm der Photo+Adventure 2016 greifen das Thema "Naturfotografie" auf. In diesem Blogbeitrag erfahrt ihr mehr zu "Natur trifft Industrie" mit Naturfotografie-Chefredakteur Hans-Peter Schaub, "Lebende Landschaften" mit Uwe Statz, "Die Sehnsucht nach Nähe  – Fotografieren mit dem Spektiv" mit Jörg Kretzschmar und natürlich Anouchka Olszewskis "Makrofotografie"-Workshop. Die Links im Blog führen euch dann direkt zum entsprechenden Angebot in unserem Ticket-Shop.

Apropos Shop: Die ersten sieben Angebote sind bereits ausverkauft. Aktuell wird der Platz knapp bei "Crafting the Light" mit National Geographic-Fotograf Gianluca Colla sowie den beiden Lightpainting-Workshops für Anfänger und Fortgeschrittene mit ZOLAQ und LED LENSER. 

Mehr als nur ein kleiner Trost für alle zu spät gekommenen: Wir halten es derzeit mit Alexander Graham Bell und seiner Aussage über geschlossene und sich öffnende Türen. Mit Robin Prestons Workshop "Cars & Girls" und einem Bildbesprechungs-Seminar mit Thomas Adorff und Klaus Wohlmann befinden sich nämlich auch wieder zwei brandneue Angebote im Shop.

---
---

FOTOBLOG-EMPFEHLUNG: WWW.IG-FOTOGRAFIE.DE

Fotobuch und Lightroom-Presets gratis für euch

Vor zwei Jahren hat Lars Poeck begonnen, einfach „frei Schnauze“ über seinen Weg zum Fotografieren lernen zu schreiben, Fotolocations zu sammeln und Tipps dazu aufzuschreiben. So entstand IG-Fotografie, ein Fotoblog mit viel Herz für das Fotografieren lernen und Foto-Abenteuer. Mittlerweile verfolgen viele mit über 50.000 Seitenaufrufen im Monat Lars´ spannenden Weg. Sie lesen über die Fotografie an geheimen Lost Places, über Fotoreisen nach Lappland oder New York.

Lars schreibt über frisch Gelerntes, aber auch offen über Misserfolge in der Fotografie und stellt sich und den Besuchern immer wieder neue Fotoaufgaben. In seiner neusten Aufgabe geht es um Aufnahmen aus der Froschperspektive. Vor einiger Zeit hat er zudem auch ein Buch über sein Lieblingsthema geschrieben – nämlich das „Fotografieren in Berlin“.

Flaschenpost-Leser, die auch den Newsletter von IG-Fotografie abonnieren, erhalten jetzt übrigens das Fotobuch „10 Ideen für bessere Fotos“ als kostenlosen Download sowie den Link zu einigen kostenlosen Lightroom-Presets. Im Buch stellt Lars zehn einfache Fotografie-Tipps vor, mit denen Fotos einfach besser werden. Viele der Tipps mögen auf den ersten Blick banal erscheinen. Doch genau macht ja oft die Faszination toller Bilder aus. Schaut doch mal im Blog vorbei und macht euch selbst ein Bild davon. 

---

22PLACES

Entdecke die schönsten Fotospots der Welt

Jenny und Sebastian sind Reisefotografen und Weltenbummler aus Leidenschaft! Auf ihrem Blog 22places findest du die schönsten Fotospots der Welt, tolle Reiseberichte, Informationen zu Reisezielen und Wissenswertes aus der Welt der Fotografie.

Hast du Lust mit den beiden die schönsten Orte der Welt zu entdecken? Dann schau doch mal bei ihnen vorbei. Mit ihrem  Guide zu den schönsten Foto-Locations fing vor gut 1,5 Jahren alles an. Mittlerweile findest du hier mehr als 1500 Fotospots. Das Besondere daran: Jeder kann nach einer kostenlosen Anmeldung als Location-Scout mitmachen und selbst neue Foto-Locations hochladen. 

Das ist aber noch längst nicht alles! Es wird noch spannender. Seit September 2015 leben und arbeiten die beiden ortsunabhängig, und reisen mit Handgepäck und ihren Kameras durch die Welt. Ihre Fotoabenteuer kannst du auch auf Instagram und Facebook live verfolgen.

Seit ein paar Monaten können Fotografie-Einsteiger mit Jenny und Sebastian außerdem fotografieren lernen. In ihrem Online-Fotokurs findest du geballtes Fotowissen verpackt in 40 Videos, 59 spannende Lektionen und viele spannende Praxisaufgaben. Mehr Spaß kann das Fotografieren lernen kaum machen.

Fazit: Ob reiselustig oder fotosüchtig - es lohnt sich auf 22places vorbeizuschauen. 

---

UNSER GOODIE FÜR EUCH 

Flaschenpost-Leser werben und Gutschein bekommen

Von euch können wir nicht genug bekommen! Ihr seid super, wir wollen mehr. Helft uns, die Zahl der Flaschenpost-Leser zu vergrößern und unser Dank ist euch genauso gewiss wie ein 2-Euro-Gutschein für unseren Ticket-Shop.

Und so geht´s: Empfehlt die Flaschenpost in eurem Freundes- und Bekanntenkreis weiter. Unter http://photoadventure.eu/leser-werben-leser/ können diese sich anmelden. Zusätzlich zu ihrer eigenen E-Mail-Adresse geben eure Freunde im Formular dann lediglich noch eure E-Mail-Adresse an. Hat der neue Abonnent seine Anmeldung bestätigt, erstellen wir sowohl für ihn als auch für den Werbenden je einen persönlichen Gutschein im Wert von 2 Euro und versenden diesen per Mail.

Wichtig: Als Werber gelten nur jene, die bereits vor dem Versand dieser Flaschenpost Abonnent waren. Falls ihr mehrere E-Mail-Adressen nutzt, nennt euren Freunden die Adresse, mit der ihr als Flaschenpost-Leser registriert seid. Stimmt die angegebene Werber-E-Mail-Adresse nicht mit den Daten in unserer Abo-Liste überein, kann kein Gutschein erstellt werden.

Der Gutschein-Code, den ihr erhaltet, ist bis zum 31.3.2017 gültig. Er kann in diesem Zeitraum genau einmal verwendet und nicht mit anderen Gutscheinen kombiniert werden. Bis zum Erhalt des Gutscheins können bis zu drei Werktage vergehen.

---

Feedback oder Fragen?

Sende eine E-Mail an info@photoadventure.eu.

 

Lust auf Reisen im Kopf?

Wirf doch mal einen Blick auf das packende Multivisions-Programm unseres Partners grenzgang.